Zwei Ausländer wegen versuchter Vergewaltigung angezeigt

Asunción: Vergangene Nacht riefen Nachbarn die Polizei wegen einer anscheinend schlimmen Situation. Eine 18-Jährige schrie um Hilfe und wollte aus Angst von einem Balkon springen.

Gekommen war die junge Frau in die Lage, weil sie sich mit einem Mexikaner und einem Guatemalteken zusammensetzte und etwas trank. Sie wollten sie betrunken machen und danach vergewaltigen. Nachdem sie sich weigerte einvernehmlichen Sex mit den Herren zu haben, wie sie aussagte, wollte sie gehen und wurde geschlagen und festgehalten, um sie gewaltsam zum Geschlechtsverkehr zu zwingen. In dem Moment der Panik versuchte sie sich auf dem Balkon Gehör zu verschaffen und schrie um Hilfe. Um 04:00 Uhr am heutigen Morgen traf die Polizei ein und half der Frau. Da sahen sie auch, dass sie Schnittwunden an den Beinen und am Mund hatte. Sie gingen in das Apartment und fanden den Mexikaner Armando Gabriel Mateos García und den Guatemalteken Diego Ayau Valladares, die ebenso auf die Wache gebracht wurden. Später nahm man sie fest, während das Opfer medizinisch untersucht wurde.

Die Männer im Alter von 28 und 29 Jahren erklärten, dass es nicht das erste Mal sei, dass sie etwas mit der Frau unternehmen hätten und sie selber für eine Baufirma arbeiten und ab und an in Paraguay sind.

Wochenblatt / Abc Color / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.