Zwei Brüder ertranken beim Baden im Fluss

Encarnación: Zwei Brüder im Alter von 20 und 15 Jahren ertranken beim Baden im Fluss Tembey bei Yatytay, im Departement Itapúa.

Der tragische Unfall ereignete sich am gestrigen Sonntag, als zwei Brüder im Fluss Tembey bei Yatytay badeten, um sich von der starken Hitze im Departement Itapúa abzukühlen.

Beide gingen nach ersten Berichten in den Fluss und wurden aus noch unbekannten Gründen von der Strömung mitgerissen. Stunden später fand man sie ohne Lebenszeichen.

Bei den Verstorbenen handelt es sich um den 20-jährigen Genaro Benítez Vargas und einen 15-jährigen Teenager. Nach Angaben der Polizei stammten die Brüder aus dem Stadtteil Santa Librada in Yatytay.

Aus dem Bericht geht auch hervor, dass zuerst der Leichnam des Minderjährigen gefunden wurde und dann der des ältesten der Brüder.

Die Suche nach den Opfern wurde von Freiwilligen Feuerwehrleuten aus Yatytay und San Rafael del Paraná durchgeführt. Auch Polizisten der örtlichen Polizeistation waren bei der Bergung der Leichen beteiligt.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen