Zwei Tatverdächtige wegen Mord an Deutschem in Luque verhaftet

Luque: Die Polizei nahm am gestrigen Donnerstag zwei Männer fest, die für das Verbrechen an dem Deutschen Günter Bauer (73) verantwortlich sein sollen. Bauer wurde am 1. Oktober dieses Jahres tot im Fond seines Autos im Ortsteil Tarumandy von Luque gefunden. Einer der beiden Verdächtigen ist sein Stiefsohn.

Die Verhafteten Männer sind 32 und 33 Jahre alt. Einer der beiden ist der Sohn der Lebensgefährtin des Deutschen. Agenten der Mordkommission nahmen die beiden gestern bei parallel laufenden Durchsuchungen fest.

Mit diesen Festnahmen summieren sich drei Verhaftete, denn am Todestag des Deutschen vor fast drei Wochen wurde schon der andere Sohn (26) seiner Lebensgefährtin verhaftet, weil wegen ihn ein Haftbefehl wegen eines Tötungsdelikts vorlag.

Im Haus eines Tatverdächtigen wurden diverse Sachen konfisziert, die auf die Teilnahme am Verbrechen hinweisen, darunter Waffen, Munition, Geld und persönliche Dokumente.

Der deutsche Rentner, der eine große Sammlung pornografischer Filme in seinem Haus lagerte, wurde nach aktuellem Stand Opfer einer familiären Intrige. In seinem Fahrzeug wurde er gefesselt und erschossen.

(Wochenblatt / Abc / Ultima Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Zwei Tatverdächtige wegen Mord an Deutschem in Luque verhaftet

  1. @TejuJagua – was ist das denn für ein Spruch?

    Ausserdem sind mehr wie die Hälfte der „Vielzahl“ an „ausländischen“ Todesopfern durch eigene Landsleute umgebracht worden. Aber es ist ja immer das kriminelle Land hier schuld.

    1. Warum legen Sie ihm da Worte in den Mund, die er nie gesagt oder gemeint hat.
      An der Tatsache, dass Morde – speziell an DACHlern – nicht aufgeklärt werden, kommt man nun einmal nicht vorbei. Es ist schon korrekt, zu …% waren es die Landsleute. Dort wurden die Morde ja auch oft aufgeklärt. Wenn der Täter aber offensichtlich aus dem Milieu der paraguayischen Ehefrau kommt….. Da gibt es leider auch etliche Beispiele aus jüngster Vergangenheit, beispielsweise der Sepp, mochte man ihn wegen seiner Überheblichkeit nun leiden oder nicht.

  2. Das sind ja nur die „Handlanger“.
    Bin mal gespannt ob auch die „Drahtzieher(in)“ ermittelt wird.
    Was ich nicht verstehe ist, warum wird hier so auf den „Pornofilmen“ rumgeritten, sowas hat doch schliesslich jeder im Haus. Ist ja auch Ok, wenns keine Kinderpornos sind.

    1. Ohhh nein,sowas hab ich nicht im Haus.
      So tötet nun eure Glieder, die auf Erden sind, Hurerei, Unreinigkeit, schändliche Brunst, böse Lust und den Geiz, welcher ist Abgötterei, Kolosser 3.5

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.