Zweigstelle der Essap in Villarrica überfallen

Villarrica: Mit Waffengewalt überfielen zwei Verbrecher das Büro der sanitären Trinkwassergesellschaft Essap in der Hauptstadt von Guairá. Aber ihre Hoffnung auf eine hohe Beute war vergebens, denn die Täter hatten wohl falsche Informationen erhalten.Heute gegen 10:30 Uhr ereignet sich heute der Überfall im Zentrum von Villarrica.

Die Räuber forderten mit Schusswaffen in der Hand, dass die Beamten das gesamte Geld aushändigen sollen, das angeblich in einem Safe aufbewahrt werde. Jedoch war die Überraschung groß, als man den Kriminellen mitteilte, dass kein Bargeld und Safe im Büro vorhanden seien.

Ein Beamter der Essap, Antonio Aguilar, sagte, dass “einer der Verbrecher drohte, seine Kollegin zu töten, wenn man ihnen kein Geld aushändige. Es muss wohl eine Fehlinformation gegeben haben“.

Er fügte an, als die Räuber keinen Safe vorgefunden hatten, seien den Beamten alle Wertgegenstände weggenommen worden, wie Handys, Geld, Uhren und Schmuck. Dann seien die Verbrecher auf einem Motorrad geflohen.

Eine Anzeige wurde beim zuständigen Polizeirevier und der Staatsanwaltschaft eingereicht, die bereits mit der Untersuchung befasst sind.

Wochenblatt / ABC Color / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Zweigstelle der Essap in Villarrica überfallen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.