Zweisprachige Beschilderung im Gespräch

Asunción: Eine Modernisierung der Beschilderung in der Hauptstadt ist im Gespräch. Das Projekt ist eingereicht, wurde vom Stadtrat schon genehmigt und befindet sich nun im Verwaltungsausschuss.

„Unsere Kultur und Identität erfordert es, die Einführung von zweisprachigen Verkehrszeichen umzusetzen. In der Verfassung und in den Gesetzen existieren die Amtssprachen Guarani und Spanisch“, erklärte der Stadtrat Tony Apuril. Er hat das Projekt entworfen und voran getrieben.

Es sind nur noch wenige Schritte bis dies Wirklichkeit werden könnte. Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde dürfte wohl zustimmen, dann hat der Bürgermeister Mario Ferreiro das letzte Wort.

Apuril betonte, die Umsetzung sei ein ganz normaler Prozess, denn die zweisprachige Beschilderung wäre in anderen Hauptstädten der Welt ganz normal. Zudem werde, so das Ratsmitglied weiter, die nationale Identität gestärkt und eine Förderung von der Sprache und den Wurzeln der paraguayischen Kultur erfolgen.

Ein weiteres Argument von Apuril für die Einführung bezog sich auf die Bürger im Land. Viele kämen in die Hauptstadt um bestimmte Dinge zu erledigen. Die Umsetzung würde den Zugang für Informationen erleichtern und bei einer schnellen Verkehrsführung dienlich sein.

Vor allem eine Gesetzesgrundlage aus der Verfassung unter der Nummer 4.251 schreibt klare Regeln vor. Darin heißt es, dass jeder Paraguayer das Recht darauf hat, offizielle Informationen in der spanischen Sprache und Gurani zu erhalten.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

20 Kommentare zu “Zweisprachige Beschilderung im Gespräch

  1. Ja in jeder anderen Stadt der Welt wird auchgestraft das wenn wer muell aus dem Auto oder Bus wirft oder beim gehen wegwirft gestraft
    Wenn das eingefuehrt wird waehre sinvoller ynd billiger

  2. So ein Quatsch! Das wäre gerade so, als ob man in Bayern die Verkehrstafeln neben Schriftdeutsch auch in Bayrisch beschriften wollte. Und in Paraguay ist es doch so, daß jeder normal gebildete Mensch die spanische Sprache, wie überall in Südamerika, beherrschen sollte. Wer das nicht kann, wäre auch nicht befähigt die Straßenverkehrshinweise und Regeln zu erkennen bzw. zu befolgen und hat damit hinter dem Lenker/Lenkrad eines Fahrzeuges nichts zu suchen! Guarani mag zwar eine ursprüngliche kulturelle Sprache sein, hilft aber nicht weiter im wirklichen Leben und ist schon gar nicht geeignet um im 21. Jahrhundert voran zu kommen. Als Klammer der Nation ist Guarani wenig geeignet (es gibt ja noch viele andere Indianersprachen in PY), sondern eben die Weltsprache Spanisch. Wer also Guarani mit allen populistischen Begründungen (das ist wohl eher eine Wahlkampfmasche um das weniger gebildete Volk zu erreichen) weiterhin so sehr hoch hält, verhindert damit indirekt auch die Bildung und den Fortschritt des Volkes.

    1. Manni das kein Quatsch Bayrisch beschriften braucht man doch nicht, das ist nur eine deutsche Mundart.
      Mach deine Lauscher, man versteht die Bayern, selbst in dem letzten Winkel!
      Es gibt auch in Deutschland und in anderen Ländern(Bundesländern) zweisprachige Verkehrszeichen und Ortszeichen.
      Mach doch mal Urlaub im schönen Sorbenland bei Cottbus/Spreewald.Bei einer Kahnfahrt mit einer guten „Sauren Gurke“ sind sie zu besichtigen.Es gibt einige Länder die zweisprachige Verkehrszeichen verwenden.
      Was hast Du gegen Guarani ist zwar keine Weltsprache, das ist eine Sprache wie jede andere, die von vielen im Land gesprochen wird. Zu gegeben es fehlen viele Wörter,das war auch bei anderen Sprachen der Fall war.
      Selbst in Deutschen gibt es genug Fremdwörter die Eingefügt wurden.Selbst im Englischen findest Kindergarten,Butterbrot und co.Das Rio dela plata Spanisch ist auch nicht gerade das Castellano was in Spanien gelehrt wird.Es gibt sogar Studien aus Medizin die die Sprache bei Alzheimer einsetzten.
      Verkehrschilder sind ja nicht schlecht zweisprachig gut,vielleicht haltet mal sich jemand dann an diese.

      1. Du verwechslst wohl ouristische Hinweisschilder mit Verkehrszeichen. In D so wie in fast der ganzen Welt haben Verkehrszeichen halt keine Beschriftung, wo explizit erklärt wird, was das Verkehrszeichen eigentlich bedeudet. Sowas gibt es wohl nur hier.

  3. Ich habe fast die ganze Welt bereist, aber ich kann mich nicht erinnern irgendwo Verkehrsschilder gesehen zu haben, wo diese noch mit einer Beschriftung erklärt worden.

    1. Hermann du siehst das falsch. In PY muss man Verkehrsschilder erklaeren. Allein schon das Wissen um eine Verkehrsampel ist die halbe Fahrlizenz wert.

  4. Zweisprachige Verkehrsschilder sind sicherlich billiger als Schlaglöcher auf den Straßen von Asuncion zu reparieren. Autofahrer können spanisch und für die Motorradfahrer sind sie nicht notwendig, denn die fahren auch bei Rotlicht über die Straßenkreuzungen.

  5. Und noch etwas: Das Geld, das für die neuen, zweisprachigen Verkehrshinweisschilder ausgegeben werden müßte, wäre mit Sicherheit in anderen dringend notwendigen Bereichen besser investiert. Aber mit dieser Logik, wie in vielen anderen Dingen hier, kommt ein normal gebildeter Mensch wirklich nicht mehr mit.

    1. Hier handelt sich nicht um Logik sondern um wie viel man vom Kaufpreis für die Parteikasse abzweigen kann. Hier sind es Verkehrsschilder und in reicheren Ländern teure Militärflugzeuge und Kriegsmaterial das nach wenigen Jahren veraltet und nicht mehr gebraucht wird.

  6. So viel ich weiss, erfolgt die Erlangung des Führerscheines und der Habilitacion immer mit spanischen Unterlagen. Kann mir nicht vorstellen, dass die Municipalidades sich die Mühe machen, alles auf Guarani zu übersetzen.
    Wer hier schon „scheitert“ sollte generell die Finger vom Lenker eines Motorrades oder Autos lassen.

    1. Die Erlangung des Führerscheins ist mit folgenden Qualifikationen (außerhalb von Asu am Land) verbunden:

      1) Über 18 Jahre alt sein.

      2) Gs 100 000 Gebühr bezalen.

      3) 20 Minuten einen Vortrag zuhören über die Verkehrsreglen, in Spanisch und dannach einen multiple choice test machen.
      Dieser Test hat die richtigen Antworten bereits mit einem Punkt markiert, sodaß man nur mehr einen Strich ziehen muß. Lesen der Fragen oder gar verstehen sind nicht erforderlich. Ebenso ist eine praktische Fahrprüfung nicht vorgesehen.

      Dannach wirst du gefragt, ob du den Führerschein für PKW oder auch für Moto oder LKW – leicht oder schwer – haben möchtest. Du zahlst halt dann etwas mehr Steuer aber ausgestellt bekommst du alles. Erwartet nicht, daß der Berufskraftfahrer hier irgendeine Form von Ausbildung bekommen hat, welche über eine 5minuten Einweisung seines Cousins hinausgeht. Das ist alles wortwörtlich gemeint und keine Satire.

  7. Die guarani sprache ist eine verwirrungs sprache, schwer zu verstehen in der arbeit über haupt nicht zu gebrauchen, weil es fehlen zuviele wörter in der sprache zum dem ander was deutlich zu machen, deshalb ist die guarani sprache schuld daran das so viele Paraguayer in armut leben .

  8. In anderen Ländern ist natürlich oft Englisch die Zweitbeschriftung bei Schildern, um Touristen die Orientierung zu erleichtern, zumal wenn andere Schriftzeichen verwendet werden. Wenn man hier jetzt alles zusätzlich auf Guarani beschriftet, bringt das gar nichts. Meine Erfahrung: Leute die ausschließlich Guarani sprechen, von denen es in ländlichen Gegenden mehr als genug gibt, sind in der Regel so arm, dass sie sich kein Auto leisen können und oft auch Analfabeten sind. Ich war mal in so einer Gegend, da hat sich jemand wie selbstverständlich auf Guarani mit mir unterhalten, ca. 1/2 Stunde lang. Ich habe geduldig zugehört. Der hat nicht gemerkt, dass ich nichts verstehe. Schließlich ist jemand dazu gekommen, der versucht hat, die Situation aufzuklären.

    1. Hier handelt es sich wohl mehr um Hinweißschilder, als um Verkehrszeichen, welche ja in ihrer Darstellung eigentlich keine extra Kommentierung auf dem Schild bedürfen.

  9. Es ist pure Anmassung wenn Deutsche hier glauben den Paraguayern vorzuschreiben welchen Stellenwert Guarani in ihrem täglichen Leben haben darf.
    Ihr glaubt wirklich, dass Ihr ein Pfeiler der paraguayischen Wirtschaft seid weil ihr eine Putzfrau beschäftigt?

    1. Du hast vollkommem Recht.
      Die Deutschen kennen nicht mal ihre eigenen Verkehrsschilder.Bei den Sorben ist alles zwei Sprachig.Ob der oder der andere eine Putzfrau beschäftigt ist noch die Frage.Meisst ist es die ausgebeutete Ehefrau in Personalunion sie ist billiger
      bis zur Scheidung, wie so oft.

  10. Ich behaupte jetzt mal ganz frech: Der Paraguayer der nur Guarani versteht ist mit Sicherheit nicht oder nur sehr kurz in die Schule gegangen und kann weder Guarani noch Spanisch lesen… Eine vernünftige und vor allem ausreichende Beschilderung wäre vielerorts wünschenswert. In Spanisch……

  11. Findet Ihr es nicht auch beschämend, wenn sich immer wieder Deutsche Landsleute über Dinge aufregen, die sie einen feuchten… angehen?
    Anscheinend kommen viele nach PY nur um zu meckern und kritisieren, Leute hoert auf damit, das ist nicht gut für die Gesundheit und kann bis zum Herzinfarkt führen…
    Ihr seid hier in einem Gastland und NICHT in Eurem und den Sitten und Gebräuchen sollten Ihr Euch anpassen!
    Ist das zu schwer verweise ich gern auf die Billigfuganbieter und deren Wesites, da gibts den einfachen Flug Asunción -Frankfurt schon ab 325 €…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.