Zweite Brücke über den Paraná Fluss wird zwischen 70 und 80 Millionen US-Dollar kosten

Presidente Franco: Die Konstruktion der zweiten Brücke über den Río Paraná zwischen Presidente Franco (Paraguay) und Foz de Yguazú (Brasilien) könnte zwischen 70 und 80 Millionen US-Dollar kosten. Dieser Betrag sowie der Bau sind jedoch noch nicht von der brasilianischen Nationaldirektion für Infrastruktur und Transport (DENIT) bewilligt, erklärte Ing. Félix Zelaya, Direktor der Straßenplanung und Repräsentant des Ministeriums für öffentliche Bauten, vor einer zweistaatlichen Kommission die sich mit der Brückenplanung seit jahren befasst. Nach wie vor fehlt ein Ausschreibungsprozess der wie auch die Verbindung zu 100% vom Nachbarland Brasilien finanziert wird.

Zelaya sagte bei einem Presseinterview dass nach dem letzten Treffen der besagten Kommission im November 2010 ein Halt in die Verhandlungen kam durch Umstrukturierungsmaßnahmen in der DENIT. Bei der letzten Reise jedoch, die Angestellte des Kanzleramtes in das Nachbarland unternahmen, wurden sie glücklicherweise mit der Reaktivierung des Projektes konfrontiert. Anfang Mai wird es ein neues Treffen der zweistaatlichen Kommission geben, damit noch bis Ende Juni dieses Jahres eine Ausschreibung beginnen kann.

Einzig und allein der Zugang zur zweiten Brücke liegt im Verantwortungsbereich Paraguays. Die Brücke wird eine Länge von 760 m haben. Zwischen den Stützen liegen 380 m Distanz, erklärte Zelaya.

(Wochenblatt / La Nación / Foto: La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Zweite Brücke über den Paraná Fluss wird zwischen 70 und 80 Millionen US-Dollar kosten

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.