16-Jährige stirbt angeblich nach tödlichem Schlag mit einem Hockeyschläger

Asunción: Ein 16-jähriges Mädchen starb am Donnerstagnachmittag, als sie angeblich von einem Hockeschläger im Nacken getroffen wurde. Die Teenagerin trainierte Hockey im Nationalen Sportsekretariat.

Es handelt sich bei dem Opfer um eine Schülerin aus Fernando de la Mora. Der Vorfall ereignete sich in den Räumlichkeiten des Nationalen Sportsekretariats, wo die Teenagerin Hockey spielte.

Die 16-Jährige kam in das Hospital San Pablo, wo sie ins Koma fiel. Dr. Vicente Acuña erklärte, dass die Jugendliche auf der Intensivstation gelegen und anschließend verstorben sei. Sie stellte jedoch klar, dass keine Autopsie durchgeführt wurde.

Patricia Niella, Präsidentin des paraguayischen Hockeyverbands, betonte aber, dass die 16- Jährige nicht an einem Schlag gestorben sei.

„Am Donnerstag musste die Gruppe, um sich aufzuwärmen, zwei Runden im langsamen Tempo auf den Platz laufen. Nach einer Runde ging die 16-Jährige auf die Toilette. Als sie zurückkam, brach sie zusammen“, sagte Niella.

Darüber hinaus bedauerte sie, dass das Sekretariat über keine Rettungsdienste verfüge. „Dank der Leute vom Circus Solei wurde die 16-Jährige wiederbelebt und kam in ein Krankenhaus”, berichtete sie.

Niella versicherte, dass es keinen Schlag gegeben habe. Sie stellte klar, dass das Opfer nicht einmal gespielt oder mit den Schlägern hantiert habe.

Die Angehörigen der 16-Jährigen fordern eine genaue Untersuchung der Ermittlungsbehörden über den Vorfall.

Wochenblatt / Paraguay.com

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “16-Jährige stirbt angeblich nach tödlichem Schlag mit einem Hockeyschläger

  1. Boah. Der Bericht ist voller Widersprüche. Wer soll sich da einen Reim darauf machen? Besser weglassen, wie auch die Kommentare von dem Typen, der hier ständig von “Müll verbrennen”, “Streichhölzern” und “Billig-Dosenbier”redet.

  2. “als sie angeblich von einem Hockeschläger im Nacken getroffen wurde.”
    Hier steht nirgendwo wer dies behauptet hat!
    Eine Obduktion zur Feststellung der Todesursache ist wohl zu teuer?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.