3 Wochen Ferien: Damit die Schüler Stress abbauen können

Asunción: „Die Ferien werden bis zum 30. Juli verlängert. Wir möchten, dass die Schüler drei Wochen ohne Hausaufgaben verbringen, damit sie nach diesen 18 schwierigen Monaten, in denen wir in Paraguay und in der Welt leben, Stress abbauen und abschalten können“, sagte der Leiter des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft (MEC), Juan Manuel Brunetti.

Seine Äußerungen wurden während eines Interviews mit Moderatoren der Sendung El Repasador, einer Radiosendung, die über den Kanal 650 AM ausgestrahlt wurde, gegeben, bei der der Minister betonte, dass die Lehrer auch die Gelegenheit zum Ausruhen nutzen werden.

„Die Lehrer haben zwei Wochen Zeit, um sich auszuruhen und eine Woche intensiver Schulung, in der wir über die 41 Lehrerbildungsinstitute des Bildungsministeriums Bewertungen durchführen werden”, fügte Brunetti hinzu.

Er erklärte, dass diese Schulungswoche eine Analyse des ersten Halbjahres beinhalte, mit einer Diskussion über das zweite sowie eine Schulung für den “guten Umgang” der verteilten Lernbroschüren beinhalten werde.

„Wir hoffen, dass das zweite Halbjahr mehr Schulen und Schüler bedeutet, die sich bereits in Hybridklassen befinden und das Protokoll respektieren. Im Moment wird in 70% der Bildungseinrichtungen ein Fernunterricht durchgeführt und wir hoffen, dass es im zweiten Halbjahr mehr Schüler und natürlich auch Studenten im Präsenz- oder Hybridformat geben wird“, fügte der Bildungsminister hinzu.

Schließlich berichtete er, dass im Rahmen der Ankunft von 1.000.000 Dosen Pfizer-Impfstoffe gegen Covid-19 der Impfungsprozess der Lehrer eingeleitet werde, was auch die Rückkehr zum Präsenzunterricht erleichtere.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “3 Wochen Ferien: Damit die Schüler Stress abbauen können

  1. Die Knder spielen zusammen Fußball oder sonstwas – das geht und ist OK. Schule ist Stress und geht nicht – das ist OK in Paraguay. So wird die junge Generation noch weniger Wissen haben als die jetzigen Jungerwachsenen, wenn man denn überhaupt noch von “Wissen” sprechen kann.

  2. Die meisten Lehrer der staatlichen Schulen werden sich auch nach den Ferien weiterhin weigern, zum Präsenzunterricht zurückzukehren.
    Warum sollten sie das auch wollen?
    Bei doppeltem Gehalt gemütlich zuhause sitzen, ein Mal pro Tag die Aufgaben weiterschicken, die vom Ministerium kommen, noch schöner kann das Arbeitsleben doch gar nicht sein.
    Die meisten der Kinder aus armen und ärmeren Familien sind sowieso schon abgehängt und haben bisher schon anderthalb Schuljahre verloren. Und von den anderern konnten sehr viele Eltern ihren Kindern auch nicht (viel) helfen.
    Die Gewinner sind, wie immer, diejenigen, die ihre Kinder privat unterrichten lassen und/oder sich Nachhilfelehrer leisten können.
    Und dann wieder das unqualifizierte BlaBla dieses Brunetti.
    Selbst wenn die 100 000 Impfdosen ausnahmslos den Lehrern zugute kämen, wäre es schlichtweg unmöglich, diese binnen nur 3 Wochen komplett durchzuimpfen.
    Vor allem, weil sie ja nach sechs Wochen erst die 2. Impfung bekommen könnten.
    Wieder mal ein typischer Fall von keine Ahnung.
    Aber davon, wie immer, recht viel.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.