300.000 neue Arbeitslose aufgrund der Covid-19 Pandemie

Asunción: Der Arbeitsdirektor der ANR, Enrique López Arce, wies darauf hin, dass Paraguay aufgrund der Covid-19-Pandemie etwa 300.000 neue Arbeitslose haben werde und kündigte an, dass mit dem neuen Informconf-Gesetz Personen, die auf der Liste stehen, weiterhin in der Lage sein werden, einen Job zu bekommen.

„Das, was der Realität am nächsten kommt, ist, die formalen Zahlen mit zwei zu multiplizieren, um herauszufinden, wie sich der informelle Teil verhält“, sagte Arce in einem Interview mit dem Radio Universo 970 AM.

Er argumentierte, dass viele Theorien aufgrund der mangelnden Kontrolle durch staatliche Stellen nicht der Realität entsprechen, beispielsweise wenn Familien nur 40% ihrer Miete bezahlen, um nicht vom Wohnungsbesitzer auf die Straße gesetzt zu werden, weil sie kein Einkommen haben.

Arce erwähnte, dass im Dezember 2019 die Zahl der Arbeitslosen 200.000 überstieg und zusätzlich zu den 300.000 neuen 500.000 Menschen derzeit keine Arbeit haben.

„Es gibt 300.000 neue Arbeitslose, zu denen 220.000 hinzugezählt werden müssen, die bereits vor Beginn der Pandemie ohne Beschäftigung waren. Früher hatten wir für jede freie Stelle durchschnittlich 100 Bewerber, jetzt sind es tausend Personen“, fügte er hinzu.

Das Informconf-Gesetz wurde reformiert. Die Verordnung zielt darauf ab, Unternehmen zu sanktionieren und zu bestrafen, die Menschen mit Schulden keine Beschäftigungsmöglichkeiten bieten.

Ende Oktober 2019 genehmigte das Oberhaus das Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten mit einigen Änderungen und stellte fest, dass die Daten jeder Person nur für Kreditangelegenheiten und nicht am Arbeitsplatz verwendet werden dürfen.

Das Gesetz wird durch die Superintendenz der Banken der Zentralbank von Paraguay (BCP) in Bezug auf Kredite angewendet. Im Falle eines Missbrauchs kann die Verbraucherschutzbehörde Sedeco einschreiten und Sanktionen gegen Unternehmen einleiten, die dagegen verstoßen.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “300.000 neue Arbeitslose aufgrund der Covid-19 Pandemie

  1. auch toll, kommt ein arbeiter zu mir auf der suche nach beschäftigung und ich frage ihn was ihn für den job des maschinisten quajifiziert mus er nur sagen er hat schulden und ich muss ihn einstellen da ich sonst bestraft werde.

  2. Die wirtschaft funktioniert nur bei sonnenschein. Bei der ersten regenwolke ist es dann vorbei. Da muss dann der chef, der weniger steuern zahlt als der pizzalieferant, dann vom staat gerettet werden. Wie schon gesagt, denken und organisieren muss der staat. Tut er das nicht, dann geht es nur noch mit einem hart arbeitenden volk. In deutschland und schwedem funktioniert es trotz dieser politik, ws einem wunder gleichkommt. Ist beides nicht da, forget it. Nur eine frage der zeit.

  3. Ach so, die Anzahl der möglichen Arbeitslosen wundert jetzt die Obrigkeit obwohl das lange absehbar war? Nun, über morgen hinaus zu denken ist schon eh und je ein Problem in Paraguay gewesen und wird es immer sein.

  4. Aus der Schuldenfrage ergeben sich verschiedene Probleme: Spielt die Höhe der Schulden eine Rolle bei der Aussicht auf einen Arbeitsplatz? Wie hoch müssen die Schulden mindestens sein? Zählen nur Schulden bei Banken bzw. wird man wegen Bankschulden bei der Auswahl bevorzugt? Wird bei gleich hohen Schulden ein Losverfahren eingeführt bzw. kann ich mich durch ein Bieterverfahren höher verschulden lassen? Zählen auch Schulden bei Drogenhändlern bzw. Spielschulden? Müssen meine Schulden notariell beglaubigt werden?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.