Am 6. August beginnt der Streik

Asuncion: Die Unternehmer der öffentlichen Verkehrsmittel haben zum Streik aufgerufen, nachdem eine erneute Fahrpreiserhöhung durch die Regierung abgelehnt wurde. Der Streik wird am 06. August 2014 beginnen, bestätigt der Leiter der Vereinigung der städtischen Transporteure
(Cetrapam), Cesar Ruiz Diaz.

Er wirft dem Ministerium für öffentliche Arbeiten und Kommunikationen (MOPC), Betrug und Manipulation der Daten vor. Er sagt, dass nach der eigenen Analyse der Transporteure, ein Fahrpreis von 2866 Guaranies, ermittelt wurde. Ein Unterschied von 366 Guaranies, zu dem Preis von 2400 Guaranies der Regierung, das kann nicht sein, so der Leiter der Cetrapam.

Die Regierung hat festgelegt, dass ein Fahrpreis von 2.400 Guaranies bleibt und nach einer Renovierung der Transportflotte, auf 2.500 Guaranies angehoben wird, damit sind wir nicht einverstanden, so Ruiz Diaz. Es wird argumentiert, dass auch die Daten der Nationaluniversität, welche für die Untersuchung zuständig war, auf einen höheren Fahrpreis hinweisen.

Der Fahrpreis in den Stadtgebieten wird bei 2.400 Guaranies bleiben, dies soll möglich sein, durch einen Zuschuss der Regierung von 30.000 (US) Dollar, für den Kauf jeder neuen Transporteinheit, erklärt der Minister für öffentliche Arbeiten, Ramón Jeménez Gaona.

Die Untersuchung hatte fast vier Monate gedauert und 804 Millionen Guaranies gekostet. Sie zeigte die verschiedenen Berechnungsgrundsätze für den Fahrpreis auf, Anzahl der Fahrgäste pro Bus, Kraftstoffverbrauch und Fahrstrecke.

(Wochenblatt/UltimaHora)

 

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.