7 Leichen in Container aus Serbien: Freund identifiziert Opfer

Asunción: Kaum wurden die ersten Ausweisdokumente der Männer veröffentlicht, die in einem Container aus Serbien nach Paraguay kamen, meldete sich per Facebook ein Flüchtling, der alle sieben kannte und sie identifizieren konnte.

Der Algerier Ismail Maouchi informierte gestern in einem Kommentar und später per Interview darüber, dass sich vier Marokkaner, zwei Algerier und ein Ägypter in dem Container befanden. Sie lernten sich auf der Flüchtlingsroute kennen und wurden Freunde. Die Opfer hatten vor nach Italien zu reisen und eventuell später nach Belgien, als sie den Container auf einem Zug bestiegen. Der Zug fuhr jedoch nicht nach Italien, sondern nach Kroatien, von wo der Container zuerst nach Ägypten, danach nach Spanien, dann Portugal und schlussendlich Argentinien und Paraguay verschifft wurde.

Im Container befanden sich die Leichen von Ahmed Belmiloudi, Mohamed Hadoun, Rachid Sanhaji, Said Rachir, Sidahmed Ouherher, Zugar Hamza und Yessa Aymen.

Wochenblatt / Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “7 Leichen in Container aus Serbien: Freund identifiziert Opfer

  1. Was für ein menschliches Drama! Schuld an dieser und unzähligen täglich stattfindenden Dramen trägt hauptsächlich eine Dame namens MERKEL. Sie war es doch, die entgegen geltendem EU-Recht und deutschen Gesetzen einseitig die Grenzen für Millionen von Flüchtlingen nach Zentraleuropa, speziell nach Deutschland, geöffnet hatte. Unvergessen werden ihre unsäglichen, dummen Sprüche an die Flüchtlinge aller Welt sein: „Mit mir wird es keine Begrenzungen der Flüchtlingsaufnahmen geben“ und „am Geld wird die Flüchtlingsaufnahme“ nicht scheitern. Bis zum heutigen Tag hat Merkel diese Einladung nicht zurück genommen, so daß sie weiterhin wie ein Lockruf in die Welt hinein Gültigkeit besitzt. Im Zweifelsfall „flüchten“ die Menschen nicht direkt nach Deutschland, sondern nach Ländern wie Griechenland, Italien und Spanien, wohlwissend, daß sie von dort nach Erhalt einer Aufenthaltsgenehmigung nach Deutschland weiter reisen können – aber auch ohne Papier tun sie das und werden alle aufgenommen. Die dummen Deutschen bezahlen dafür jährlich 50 Milliarden EUROS und werden daran zugrunde gehen. Für die eigenen Bevölkerung war vorher angeblich nie Geld da – jetzt aber schon, wie bei einem Goldesel. Das bösartige, verbrecherische Spiel geht unverdrossen weiter und wird noch zig Millionen von Menschen nach Deutschland/Europa locken. Erstens wird damit ungeheuer viel Geld verdient von Leuten, die ansonsten berufliche Versager auf ganzer Linie wären (vorwiegend aus linken und grünen Kreisen) und damit gut dotierte Posten bei NGO´s und anderen Tarnorganisationen der Regierung Merkel bekommen und zweitens, weil die schwarz-grün-roten Einheitsparteien darauf kalkulieren, daß diese „geretteten Flüchtlinge“ schon bald als ihr neues Wählerpotential auftreten wird. Damit wäre die Diktatur der herrschenden Politkreise endgültig gesichert, ganz ohne Gewalt, wenn man von den vielen Messer- und Vergewaltigungsopfern unter den schon immer „hier Lebenden“ großzügig absieht. Vor unser aller Augen spielt sich ein staatlich organisierter Verbrechen am eigenen Volk, aber auch an vielen Tausenden zu Tode gekommenen Flüchtlingen ab und die Masse schaut nur dumm und feige zu. Ich kann das einfach nicht begreifen! Jeder der dazu schweigt, macht sich mit schuldig. Doch wahrscheinlich werden sich diese feigen Mitläufer wieder einmal damit heraus reden, von nichts gewußt zu haben – wie schon einmal. Die Geschichte wiederholt sich eben doch und gegen Dummheit und Feigheit scheint es wirklich kein Kraut zu geben.

    1. Du lügst dir selbst was vor, dass sich die Balken biegen. Die Grenzen von Deutschland waren vor 10 Jahren genauso wenig geschlossen, wie heute. Im Gegenteil ist es so, dass die EU auf dem besten Weg ist Menschenrechte zu missachten und sich im humanitären Sinne strafbar zu machen. Aber das muss man einem heuchlerischen sogenannten „Christen“ wie du vorgibst einer zu sein, nicht erzählen.

      1. Na, wenn Du das sagst! Aber nur so nebenbei: Ich schrieb in meinem Kommentar von unrechtmäßiger Grenzöffnung im Jahre 2015 und nicht was vor 10 Jahren war. Die von Merkel gebrochenen Bestimmungen und Gesetze galten vor 10 Jahren und im Grunde auch heute noch – nur Merkel interessiert sich nicht, wie das so Diktatoren und Tyrannen an sich haben. Was haben nun diese Faktennennungen mit meinem angeblichem „heuchlerischen Christsein“ zu tun? Geht das auch genauer? Oder bis Du nur ein Hetzer?

  2. also einen container unversiegelt auf die reise zu bringen das man einfach reinklettert ist das unverantwortungslose was es gibt, glaube nicht das die tpen eine eisensaege dabei hatten die plombe zu öffne, das hätte aber dann spätestens in ägypten auffallen miüssen das der container nicht versiegelt ist. wie einvorredner schon meinte ist die schuldfrage definitiv bei MERKEL zu suchen, andererseits gibts es jetzt 7 schmatotzer weniger in der EU, mit sonstiger familiennachführung vermutlich 30.

  3. Seecontainer kann man leicht von aussen öffnen, aber es bedarf eines Gutmenschen, der ihn von aussen verschliesst. Ich denke bei warmen Temperaturen , mehreren Personen plus eine eventuell gasende, weitgehend raumfüllenden Ladung sind die Männer sehr bald und friedlich dauerhaft eingeschlafen.
    Es sind Menschen die dem Lockruf der Satanistin Merkel und den verkommenen Gutmenschen gefolgt sind, daher RIP

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.