8-jähriges Mädchen stirbt bei Schießerei in Asunción

Asunción: Ein achtjähriges Mädchen wurde bei einer Schießerei getötet, bei der auch sieben Personen in Bañado Sur unter Angehörigen krimineller Banden verletzt wurden. Das Mädchen starb trotz rascher ärztlicher Hilfe.

Der schreckliche Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 18:00 Uhr in der Gegend von Caacupemí im Viertel Bañado Sur von Asunción.

Rivalisierende kriminelle Gruppen lieferten sich ein Feuergefecht. Als Folge dieser Schießerei wurde ein achtjähriges Mädchen von einer Kugel getroffen. Weitere sieben verletzte Personen kamen in das Hospital de Trauma.

Unter den Verwundeten befindet sich ebenfalls ein 12-jähriges Mädchen, das schnell von Nachbarn in ein Gesundheitszentrum gebracht wurde. Die Polizei führte am Samstagabend und Sonntagmorgen mehrere Razzien in der Gegend durch. Bisher wurden sieben Personen festgenommen.

Diejenigen, die an dieser Schießerei beteiligt waren, sind Nachbarn und haben jahrelang eine Rivalität ausgetragen, die bereits früher zu gewaltsamen Ereignissen geführt haben. Der Schusswechsel fand im Innenhof einer der Familien statt, die schon länger im Streit liegen.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “8-jähriges Mädchen stirbt bei Schießerei in Asunción

  1. @Wolfgang @Caligula bei ‘Wiederstand ist toedlich” im vorigen Artikel beim WB.
    Im Fall von diesem kleinen Maedchen und der Frau im Bus die erschossen wurde haette sehr wohl ein 800 Seiten starkes Buch als Schutzschild das Geschoss aus der Handfeuerwaffe aufgehalten.
    Siehe hier diesen Test mit einem 800+ Seiten starkes Chemiebuch (Hardcover): https://www.youtube.com/watch?v=m-i5O9UXXoY&t=608s.
    Die 9×17 wird bei Seite 250 aufgehalten. Ein 400 Seiten starkes Buch wuerde bequem das Geschoss aufhalten. In diesem Test ists ein Hohlspitzgeschoss – waere es ein Vollmantelgeschoss wuerde die Kugel etwas tiefer eindringen aber das 400 Seiten starke Buch wuerde das Projektil noch immer aufhalten. 9×17 = ~ 150 ft-lbs Energie.
    Die 9×19 wird bei Seite 400 aufgehalten. Ein 600 Seiten starkes Buch wuerde bequem das Geschoss aufhalten. In diesem Test ists auch ein Hohlspitzgeschoss – waere es ein Vollmantelgeschoss wuerde die Kugel etwas tiefer eindringen aber ein 600 Seiten starke Buch wuerde das Projektil noch aufhalten. 9×19 = ~ 350 ft-lbs Energie.
    Im falle des in Paraguay meist benutzten Kalibers, des 38 SPL, wuerde ein 500 Seiten starkes Buch genuegen um das Geschoss aufzuhalten da dieses Kaliber eine Energie von in etwa 250 ft-lbs generiert (also genau zwischen dem 9×19 und 9×17 Kaliber liegt). Im Falle des 38 SPL nehme man zur Sicherheit ein 600 Seiten starkes Buch – das duerfte die Kugel aufhalten.
    Also dieser Test im Video wurde mit Hohlspitzgeschossen gemacht – diese haben eine geringere Durchschlagkraft als die FMJ’s. Also in jedem Fall, sollte der geneigte Leser geruhen, in solcher Notsituation seine Bibel oder irgend ein anders Buch (wie das geliebte “Mathebuch” – da “isses wenigstens zu etwas nuetze”) als Schutzschild (oder Kugelfang) zu bedienen, so tue er das auf eigene Verantwortung – vor allem sollte es ein Buch sein dass mindestens 800+ Seiten stark ist – und einmal ganz durchgelesen. Das duerfte mit der Hilfe Gottes, Geschosse bis zu einem 9×19 Kaliber aufhalten.
    Beim 357 Magnum gehen allerdings schon die Lichter aus – und wieder an im Jehnseits: fragt sich nur wo, ob im Himmel oder in der Hoelle. Der 357 Magnum generiert eine Energie von rund 500 ft-lbs.
    Also drei 800+ Seiten starke Mathebuecher, Chemiebuecher oder Religionsbuecher zusammengehalten, sollten theoretisch sogar ein Geschoss aus einer 44 Magnum standhalten.
    Die Toten werden es sich wohl sehnlichst wuenschen, einen Schulranzen von mindestens einem 800+ Seiten starken Buch bei sich gehabt zu haben.
    WARNUNG: man versuche diese Tests zuhause nicht an lebenden Personen. Auch auf eigene Verantwortung gebrauche man ein Buch als Kugelfang in solchen Notsituationen. Erfolg ist nicht garantiert aber die Chancen zu ueberleben drastisch verbessert.
    Caligula kann ja “das Kreuz” (am besten aus dicken Palosanto Balken denn da dringt keine Kugel durch) nebenan hochhalten – so “wirds schon schiefgehen”.
    Ein Ranzen voller richtig angeordneter Buecher kann dir das Leben retten.

  2. Ich sage nur: Hätte ich solche Nachbarn und wäre hier in meiner Familie auch nur ein einziges Kind verletzt worden, ich hätte alle Zeit der Welt, die Gegner auszuradieren. Alle.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.