Ab kommenden Freitag: Mundschutz wird obligatorisch

Asunción: Egal ob draußen oder drinnen, egal ob privat oder öffentlich ab Freitag müssen Mundschutzmasken per Gesetz verordnet getragen werden. Dies kündigte heute Minister Julio Mazzoleni nach einem Besuch in Mburuvicha Roga an.

Da ab Freitag das Gesetz in Kraft tritt, muss man sich am besten auf alles vorbereiten, d.h. wirklich immer eine Maske parat haben um Strafen zu vermeiden und sich im Klaren sein, dass es keine Rolle spielt wo und ob man daran glaubt oder nicht. Es gibt ein Gesetz und wer meint es besser zu wissen muss es entweder teuer bezahlen oder bleibt zu Hause, wo es schwer wird die Pflicht zu kontrollieren.

Wochenblatt / Abc Color / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Ab kommenden Freitag: Mundschutz wird obligatorisch

  1. gestern schrieb ich, wenn man wissen will, wie es hier in einigen Wochen aussieht (Stichwort: Coronamaßnahmen), muß nach Europa (Deutschland) schauen. Nur das man hier noch ne „Schippe drauflegt“.
    OK, ich habe mich geirrt – mit den „einigen Wochen“…

  2. Kollektiver Wahnsinn!
    Da es sowieso nicht kontrolliert werden kann, ist es mir völlig gleichgültig.
    Wir wünschen den Initiatoren gute Besserung, wenngleich wenig Hoffnung auf Genesung besteht.

  3. Gut, als Normalsterblicher bin ich überhaupt gar nicht in der Position nur im Ansatz verstehen zu können, was unsere intelligenten Schwarz- und Schmiergeldkönige jetzt wieder intelligentes veranstalten. Und auf gehts: Im Denunziantenstadl !

  4. Im Prinzip ändert sich nichts. Was vorher nur im Dekret stand, wird jetzt Gesetz, wohl mit den besseren Bestrafungsmöglichkeiten bei Nichteinhaltung.
    Mario Abdo Benítez, firmó una ley sobre el uso obligatorio de mascarillas en lugares públicos y lugares privados de uso público, donde no se pueda guardar una distancia de metro y medio (abc color).
    … Maskenpflicht in öffentlichen Plätzen und privaten Plätzen, die öffentlich genutzt werden (wie Gaststätten, Läden), wo man einen Abstand von 1,50 m nicht beibehalten kann.
    Genaueres wird dann im morgen veröffentlichten Gesetz stehen.

  5. Dr. Roger Hodkinson, Vorsitzender einer Biotech-Firma, die Covid-Tests verkauft, gibt zu, dass die ganze Sache ein Schwindel ist!
    „Es gibt eine völlig unbegründete öffentliche Hysterie, die von den Medien und Politikern angetrieben wird. Dies ist der größte Schwindel, der jemals einer ahnungslosen Öffentlichkeit angetan wurde. Es gibt absolut nichts, was getan werden kann, um dieses Virus einzudämmen. Dies ist nicht mehr als eine schlechte Grippesaison. Es ist Politik, die Medizin spielt, und das ist ein sehr gefährliches Spiel.
    „Es besteht kein Handlungsbedarf… Masken sind völlig nutzlos. Es gibt keinerlei Beweise dafür, dass sie überhaupt wirksam sind. Es ist völlig lächerlich, diese bedauerlichen, ungebildeten Menschen wie Lemminge herumlaufen zu sehen, die ohne jeden Beweis gehorchen. Soziale Distanzierung ist ebenfalls nutzlos… Das Risiko, unter 65 zu sterben, liegt bei 1 zu 300.000.. Die Reaktionen sind völlig lächerlich.“
    @ExpressZeitung (Schweiz)

  6. Die Deep State Marionetten Weltweit zeigen sich.
    Der Plan geht auf.
    So kann man sie alle bestrafen .
    Es gibt keine Möglichkeit des leugnens und alle die mit machen sind schuldig
    Die Menschen müssen es sehen,wie Abgrundtief Böse sie sind, sonst glauben sie es nicht.
    Nicht mehr lange dann seit ihr fällig.
    Tick Tock

  7. Es gibt zahlreiche ernstzunehmende Kritiker der sogenannten „Pandemie.“
    Wenn man hochkarätige Wissenschaftler nicht anhört, ihnen kein Forum in den Medien einräumt,ihren Kritiken keine Bedeutung zukommen lässt, ja diese noch nicht mal liest, dann kann es für mich nur eine Antwort geben:
    Man will die Möglichkeit, dass es keine Pandemie gibt, von vornherein ausschließen.

  8. Politiker lieben die Maske. Darin sehen sie, wer leichtgläubig ist und gehorcht und wer nicht. Und wer sie nicht trägt, dem kann man ganz leicht vorwerfen, dass er ein Mörder oder Verschwörungstheoretiker ist.
    Nächste Stufe: Impfpflicht. Wer sich nicht impft, ist ein Mörder und Verschwörungstheoretiker. Der bekommt Reiseverbot und verliert in staatlichen Stellen bzw. Unternehmen, die dem Staat dienen, seinen Job.
    Übernächste Stufe: Chip-Einpflanzung. Wer sich die nicht einpflanzt, kann nirgendwo mehr einkaufen, da dies das einzige Zahlungsmittel werden wird. Und natürlich ein perfektes Überwachungsmittel.
    Die Formung des Einheitsmenschen, der arbeitet und nichts hinterfragt ist wohl das Ziel. Schwarze sollen mit Weißen vermischt werden, um den IQ langfristig zu senken. Nur wer absolut loyal ist, bekommt die gutbezahlten Jobs. IQ-Tests sind rassistisch und werden bestimmt verboten.

    Diese Entwicklungen sehe ich. Corona ist wohl der Anfang eines großen Menschheitsexperiments.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.