Alegre gewann den Vorsitz der PLRA

Gestern waren die internen Wahlen der liberalen Partei (PLRA). Pedro Efrain Alegre gewann mit 36,9% der Stimmen und ist nun neuer Parteivorsitzender. Das Ergebnis war gestern Abend schon früh bekannt gegeben worden.

Es gab keine besonderen Vorfälle am Wahltag zu vermelden. Alegre ist 53 Jahre alt und stammt aus einer Familie mit 12 Kindern. Sein politisches Leben begann in den 80er Jahren. Erst war er in der Gemeinde Asunción tätig, dann war er Generalsekretär in der Regierung. Seit 1995 ist er in der Vorstandschaft der liberalen Partei. 2008 wurde er zum Senator gewählt, danach war Alegre als Minister für öffentliche Bauten und Kommunikation eingesetzt. 2013 war er schon Präsidentschaftskandidat, im Rahmen der Bewegung “Paraguay Alegre“ zusammen mit Rafael Filizzola (PDP), wurde aber dann von Horacio Cartes besiegt.

Alegre sagte am Wahlabend, dass die Allianz mit anderen Parteien der Schlüssel zum Wahlerfolg 2018 sei. „Wir wollen weg von dem System, das im Moment von Horacio Cartes praktiziert wird. Wir wollen uns hin zur Bevölkerung bewegen, modern und dynamisch, damit eine Änderung in allen Bereichen des Landes einsetzt“, sagte Alegre. Er fügte aber hinzu, die Erfahrungen der Allianz in der Regierung zwischen Fernando Lugo und Federico Franco (2008-2012) seien zweckdienlich und hätte auch positive Aspekte gehabt aber es müssten die gleichen Fehler wie damals vermieden werden.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.