Alles fertig für den Weltrekord

Mariano Roque Alonso: Die längste Wiener Wurst, in Paraguay „Pancho“ genannt, soll heute Nachmittag auf dem Gelände der Expo hergestellt werden. Mit 200 m Länge versucht Paraguay in das Guinness Buch der Rekorde zu kommen. Auf einem der Gänge zwischen den Ständen der Expo wird die Wiener auf einem speziellen Ofen, Typ Regenrinne, erhitzt.

Eine große Menge von Personen lässt sich dieses Spektakel nicht entgehen. Eine 5-köpfige Kommission von Guinness kam extra aus London angereist, um diese historische Produktion zu verifizieren.

Der längste Pancho bis heute wurde in Spanien hergestellt und hatte 150 m Länge. Die 200 m sind kein Zufall, sie sollen auf die 200 jährige Unabhängigkeit Paraguays hinweisen.

Das Brot für die Wiener Wurst misst ebenfalls 200 m. Für den Fall das die Haut der Wiener zerreißt, hat Novex S.A. (die Produkte unter dem Namen Ochsi vertreibt) noch zwei weitere in Reserve.

Es wird angenommen, dass gegen 17.00 Uhr der Kochprozess beginnt. Um den Ofen sind Wärter verteilt, die die Besucher daran hindern sollen, sich die Finger zu verbrennen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.