Am kommenden Sonntag…

Acahay: Das Wochenblatt aus Paraguay wird seine zweite Verlosung seit Erscheinen unter allen Abonnenten des E-Papers am Ende dieser Woche durchführen. Auf der ersten Gewinner wartet ein Reisegutschein in Höhe von 250 Euro bei Südamerika Line während auf Platz 2 eine Übernachtung für zwei Personen samt Frühstück im Hotel Palmas oder Ruta del Sol wartet. Die Gewinner von Platz 3 und 4 erwartet interessante Lektüre: Die Bombe unter der Achselhöhle von Dr. med Walter Mauch. Zuvor jedoch die Themen der 30. Ausgabe:

– Missglückter Staatsstreich klärt sich auf
– Korea und Brasilien wollen der paraguayischen Luftwaffe Flugzeuge verkaufen
– Wie verliefen die ersten Monate der Cartes Regierung – eine Expertin urteilt
– Aktuelle Lebensmittelpreise
– Conatel stellt 700 MHz Frequenz für mobiles Internet zur Verfügung
– Staatliche Petropar verbündet sich mit Schuldnern
– Paraguay hat kaum Botschafter im Ausland
– Was Busreisen in Paraguay kosten
– 60% der paraguayischen Rindfleischproduktion geht in den Export
– Paraguays Albirroja hält Trainingslager in Tirol ab
– Dr. Mauchs Gesundheitstipp N° 30
– 352 Häuser in permanent vergessener Gegend geplant
– Staatsanwaltschaft untersucht Geldbewegungen von Ehefrau des Ex Indert Vorsitzenden
– 30 Schulen Itapúas bekommen Tablets ausgehändigt
– Kennzeichenausgabe für Fahrzeuge könnte einfacher werden
– President Energy: Nur Überraschungen garantiert

Wenn auch Sie das Wochenblatt E-Paper abonnieren möchten können Sie das hier tun. In Hinblick auf die Verlosung am kommenden Sonntag wird darauf hingewiesen, dass nur bezahlte Bestellungen des E-Papers, daran teilnehmen, d.h. Paypal, Giros Tigo oder Kopien von Einzahlungs- bzw. Überweisungsbelegen.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .