Am liebsten kalt

Asunción: Das paraguayisches Bier schmecken kann ist vielen Trinkern bekannt. Dass es auch international in Geschmack und Qualität mithalten kann glauben eventuell weniger – doch hier ist der Beweis.

Munich Royal in der 330 ml Flasche erhielt in 2020 wie schon 2018 den Gold Quality Award der Monde Selection aus Brüssel. Monde Selection, im Jahre 1961 gegründet, ist ein internationales Institut für Qualitätsselektionen, mit Sitz in Brüssel, das Konsumgüter testet und Qualitätssiegel vergibt. Ganzheitliche Auswertungen werden zu Kennzeichen und bestimmen die Qualität des jeweiligen Produktes. Das Institut für Qualitätsselektionen wird oft als der Guide Michelin für Konsumgüter bezeichnet.

Munich Imperial hingegen hielt 2019 und 2020 den Silver Award für das Bier in der 600 ml Flasche.

Den Gold Award für Qualität erhielt beispielsweise auch Original Oettinger Weissbier, was vermutlich ebenso qualitativ hervorragend ist. Wer also in den kommenden Wochen in einem Getränkehandel oder Supermarkt nach einem Munich Royal greift, wird sicherlich das zweite Goldmedaille auf dem Etikett entdecken können.

Wochenblatt / www.monde-selection.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Am liebsten kalt

  1. Ausgezeichnet das MUNICH ROYAL, aus meiner Sicht, ich trinke es ausschließlich, weil es leicht ist, gut bei den Temperaturen hier. Trinke es aber nur sehr mäßig, da ich es nicht so habe, mit dem Alkohol, also mal ein Glas zum Essen, das reicht mir schon…..

  2. Oettinger Weissbier? Ist vielleicht eines der billigsten Weissbiere, die es zu erwerben gibt, aber bestimmt kein “Gold Award”. Nun, ich kenne nicht die Beurteilungskriterien, aber ich kann mir das nur sehr schwer vorstellen oder aber die Konkurrenzbiere aus DE waren nicht vertreten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.