ANDE startet neue Informationskampagne

Asunción: Der nationale Stromversorger ANDE startete eine Kampagne für ihre Kunden, um Informationen zum Energieverbrauch über das Mobiltelefon abrufen zu können.

Der Dienst wird am Ende dieses Monats Oktober aktiviert. Im Zuge dessen erhalten Bürgern Informationen über WhatsApp. Darin sind die Höhe und das Ablaufdatum der Rechnung enthalten. Die Benutzer bekommt auch Anleitungen, um den Verbrauch an den Zählern selbst ablesen zu können.

Kunden können sich registrieren lassen, indem sie ihre Versorgungs-Identifikationsnummer (NIS), die oben auf der monatlichen Rechnung steht, an die WhatsApp-Nummer des Unternehmens unter (0961) 120-120 senden. Man kann sich auch über das Internet www.ande.gov.py anmelden oder in einer ANDE-Zweigstelle die Prozedere vornehmen.

Sobald die Institution die Daten bekommt, erhält der Kunde Nachrichten über das Fälligkeitsdatum der Rechnung und den Betrag. Des Weiteren Informationen zum Ablesen des Zählers und den genauen Tag, an dem ein Mitarbeiter der ANDE diesen Vorgang durchführt.

Luis Torres, kaufmännischer Leiter der ANDE, erklärte, dass der Dienst Ende Oktober offiziell bereitgestellt werde, aber Interessenten können ihre Daten vor dem Datum senden. Die Informationskampagne wird das gesamte Land erreichen.

Er wies auch darauf hin, dass die Institution Ende 2019 jeden registrierten Nutzers bei Stromausfällen informiere. Dabei werden der Grund und die geschätzte Zeit, in der der Dienst wiederhergestellt ist, angegeben.

Torres kommentierte, dass sie erst seit kurzer Zeit an dem Projekt gearbeitet haben. „Pedro Ferreira hat die Präsidentschaft der ANDE im August übernommen und kam auf diese Idee, die wir in Rekordzeit umsetzen konnten“, sagte er.

Abschließend erinnerte Torres daran, dass WhatsApp für Reklamationen nicht aktiviert sei, weil viele Leute Nachrichten senden würden, wenn sie Probleme mit der Stromversorgung haben. „Die Zahl für Ansprüche muss über die Kurzwahl * 160 erfolgen und sie funktioniert 24 Stunden“, erklärte er.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “ANDE startet neue Informationskampagne

  1. Hahahahaha, wie witzig und geistreich: „Er wies auch darauf hin, dass die Institution Ende 2019 jeden registrierten Nutzers bei Stromausfällen informiere.“
    Ja, und ich weise darauf hin, wenn Sie keinen Strom haben, weil ein Windchen ein Stöckchen auf die Leitung geweht hat, wurden Sie vorher von der ANDE informiert. So Daumen * Pi müsste auch Ihr Trafo morgen explodieren, aber keine Sorge, Sie werden vorher von Saftverkaufsladen informiert.
    Ich denke der Herr der ANDE sollte wie ich hier Kommentare schreiben, dabei vor dem Schreiben nichts überlegen. Und auch danach nicht. Obwohl ich jetzt mit seinem Witz und Geistreichheit nicht ganz mithalten kann. Dafür sind ja einige meiner Mitkommentatoren zuständig. Irgendwie sind mir seine Überlegungen oder auch keine, nicht nur sympathisch, kommen mir irgendwie bekannt vor.
    Erschließt mir trotzdem nicht ganz, warum ich ein Facebock-Derivat installieren sollte, um einen Service vom Saftverkaufsladen zu erhalten. Vermutlich weil Facebock-Derivat grati, da müssten die meisten Paragauyer nicht einmal den Müll verbrennen, wäre Bier auch noch grati. Das Problem bestünde natürlich weiterhin, da Müllabfuhr nicht grati ist.
    Wow, „Die Benutzer bekommt auch Anleitungen, um den Verbrauch an den Zählern selbst ablesen zu können.“ Dabei fragt es sich, ob es sich dabei um eine Sehhilfe handelt oder ein Unterricht der Zahlen Vier bis Neu plus die Zahl 0. Wobei man beim Saftverkaufsladen nicht sicher sein kann, ob zum Ablesen des Zählers auch noch ein konsekutiver Fortgeschrittenenkurs in „Römische Ziffern“ notwendig wäre.

    1. Auf der ganzen Welt gibt es Intelligente, dumme und sehr dumme Menschen, dann gibt es noch die, die solche Kommentare schreiben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.