ANDE sucht die Nähe der Kunden

Encarnación: Der nationale Stromversorger ANDE sucht die Nähe der Kunden. Mit einem neuen Projekt, das im Departement Itapuá initiiert wurde, will man Beschwerden von Nutzern entgegenkommen.

Mit dem Vorhaben sollen Mängel beseitigt werden, die auf dem Gebiet der elektrischen Energie bestehen. Ziel ist es dabei, die Anforderung der Kunden zu erfüllen, indem zum Beispiel die Straßenbeleuchtung instand gesetzt wird, eine Reparatur von defekten Leitungen erfolgt, bei Reklamationen von Rechnungen ein Kompromiss gefunden wird und andere Dienstleistungen im Sektor der ANDE zur Befriedigung von Kundenbeschwerden gelöst werden.

Letzten Monat führten Vertreter der ANDE in Capitán Miranda und letzte Woche in San Juan del Paraná einen Tag für die Anliegen ihrer Kunden durch.

Luis Moreno, Regionalleiter der ANDE für die Bezirke Capitán Miranda, San Juan del Paraná, Alborada, Encarnación und Cambyretá, erklärte, dass das Projekt sehr gut von den Nutzern angenommen worden sei. Er drängte darauf, auch außerhalb solcher speziellen Kundentage alle Einrichtungen des Unternehmens zu nutzen, um Probleme zu erörtern, damit es schnell zu einvernehmlichen Lösungen käme.

Auch in anderen Departements will der staatliche Energieversorger spezielle Kundentage anbieten, die monatlich stattfinden sollen. Die Termine werden über das Internet und durch Aushänge in den zuständigen Gemeinden veröffentlicht.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “ANDE sucht die Nähe der Kunden

  1. Ende September letzten Jahres reklamierte ich bei der ANDE das „Fehlen“ von zwei Strommasten auf dem zu unserem Grundstück führenden Weg.. Einer war weggefault, der andere lag am Boden. Die nicht isolierte stromführende Leitung hing in einer Höhe von nicht einmal zwei Metern über dem Boden. Kinder auf dem Weg zur Schule hätten die Leitung ohne weiteres berühren können. Vor kurzem wurde ein „Spreizer“ eingebaut, der wohl verhindern soll, das die Leitungen sich berühren. Die Masten fehlen noch immer. Drei weitere Masten sind inzwischen so schief, das die Gefahr besteht, beim nächsten Wind umzufallen. Ich bin wirklich sehr froh, das die ANDE die Nähe zum Kunden sucht – bleibt zu hoffen, das sie ihn auch findet !

  2. Sie sollten schauen das alle einen Zaehler angehaengt sind das nicht andere otopische rechnungen zahlen muessen denn es sind viele am netzt mit kabeln und die ganze nacht leuten scheinwerfer wo keiner was zahlt und die anderen bekommen eine rechnung von 600.000 und haben sonst immer 250.- mac.350 bezahlt das kann nicht sein

  3. Ich habe die Herren, die hier vorbeifahren, schon mehrmals auf einen seit 3! Jahren verfaulten und nun schon nicht mehr sichtbaren Hochspannungsmasten aufmerksam gemacht. Auch hier haengt die Leitung auf Kopfhoehe und ist leicht fuer Kinder erreichbar. Erschwerend kommt hinzu, dass der Folgepfosten auch aus Holz ist und dieser schon abgestuetzt ist und die Leitung dort rechtwinklig abbiegt. Kommt es zum fallen der Leitung, liegt sie ueber 300 Meter unten auf dem Wege und auf einem Brueckengelaender aus Metall. Reaktion bis heute ist 0. Ich komme dort nicht so haeufig vorbei und ich bin nicht aengstlich, halte diese Sache aber fuer brandgefaehrlich.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.