Anschlag auf Radio- und Fernsehsender

Coronel Oviedo: Der Radiosender Vive 104,3 FM und deren lokale Fernsehkanal 19 waren Ziel eines Anschlags. Es wurden tote Tiere hinterlassen und Farbbeutel auf die Eingangstür geworfen.

Laut den Angestellten des Senders habe man einen Blumenstrauß sowie zwei geköpfte Kaninchen vor der Tür gefunden. Der oder die Täter warfen zudem Farbbeutel auf die Scheibe des Eingangs.

Wie von einem Radioreporter des Senders, der anonym bleiben will, berichtet wird, habe man die Polizei über den Vorfall informiert, jedoch keine offizielle Anzeige erstattet, nachdem der Schaden gering sei.

Auf die Frage, was hinter dem Anschlag stecken könnte, antwortete die anonyme Quelle, dass dies wohl in Zusammenhang mit der Berichterstattung über die verschärften Quarantänemaßnahmen in Coronel Oviedo zusammenhängen könnte, die einige Reporter “kritisiert“ hätten.

Wochenblatt / Prensa 5

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Anschlag auf Radio- und Fernsehsender

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.