Anwalt: “Die Colorado-Partei verwandelt Paraguay in Sinaloa”

Der Anwalt und Strafrechtsexperte Osvaldo Granada Salaberry sagte bei einem Interview, dass die Colorado Partei (ANR) ein System “konsolidiert” habe, das “Paraguay in Sinaloa verwandelt”.

Sinaloa ist der mexikanische Bundesstaat mit einer der größten und mächtigsten Drogen-Strukturen, und der Anwalt Osvaldo Granada behauptete, dass Paraguay nach den jüngsten Angriffen auf Regierungsbehörden auf dem gleichen Weg sei.

Der Strafrechtler und langjährige ANR-Mitglied sagte, dies sei das Erbe, das die politische Klasse den nächsten Generationen hinterlasse.

“Ich glaube, dass die Colorados ein System konsolidiert haben, das ein Paraguay mit Eigenschaften von Sinaloa zurücklässt”, sagte er am Donnerstag gegenüber Radio Monumental.

“Wir sind keine Vereinigung von Idioten, auch wenn wir so aussehen mögen. Wir sind eine Vereinigung freier Menschen, und wir haben die Verpflichtung, die Pflicht, Selbstkritik an dem zu üben, was wir in 65 Jahren ununterbrochener Regierung aus Paraguay gemacht haben”, sagte er.

Aus diesem Grund werde das organisierte Verbrechen die wichtigsten Führer der Nationalen Republikanischen Vereinigung nicht angreifen.

“Weder Marito, noch Hugo Velázquez, noch Santi Peña werden in irgendeiner Weise von einem Angriff betroffen sein. Wie? Wenn die PCC weiterhin friedlich mit dem System des Landes arbeiten wird. Wir bieten ihnen sozusagen einen sicheren Hafen”, sagte er.

Der Anwalt gab eine Erklärung auf seinem Twitter-Account ab und bestätigte den Punkt.

“Hugo Velázquez und Santi Peña können beruhigt sein: Sie werden niemals von der Drogenmafia angegriffen werden. Die Kriminellen wissen, dass mit einem von ihnen im Amt die Drogen weiterhin in Strömen fließen werden”, twitterte er am Mittwoch.

Er verurteilte die Tatsache, dass die Medien in der Region den Soja-Wasserweg als “Koka-Wasserweg” bezeichnen und dass Mitglieder des Primer Comando Capital (PCC) angeblich eine “Steuer” für die Überquerung der Chaco-Luftstraßen zwischen Bolivien und Brasilien fordern.

“Sie sind auf jeden Fall froh, dass die Colorado-Partei weiterbesteht”, sagte er über die brasilianische Verbrecherbande PCC.

Er sagte sogar, dass Paraguay international als “der Ort für Geldwäsche” gilt. “Das ist es, was wir unseren Kindern und Enkelkindern von der Colorado-Partei hinterlassen”, schloss er.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

28 Kommentare zu “Anwalt: “Die Colorado-Partei verwandelt Paraguay in Sinaloa”

  1. Wieso wird eine solche Partei überhaupt noch gewählt? Sind die Wähler wirklich so naiv und uninformiert bis blöd oder hängen sie alle irgendwie im Sumpf mit drin und wollen daher keine Änderung? Wäre das wirklich so, dann müßte man zwangsläufig und nach aller Logik davon ausgehen, daß ein Großteil der Wähler und Parteigänger weder über ein Unrechtsbewußtsein, noch über Moral und Anstand verfügen. Selbst hier seit relativ kurzer Zeit lebende Ausländer checken sehr schnell, wie die “Uhren in Paraguay ticken”. Ich möchte mir das alles lieber nicht bis in die Tiefe vorstellen, denn was sollte man dann als rechtschaffener und ehrlicher Mensch für Rückschlüsse für sich selbst und seine Einstellung zu Land und Leute daraus ziehen?

    12
    18
    1. Solche Leute wie Eulenspiegel haettens liebend gerne wenn man die Liberalen waehlt nur um die EU Agenda betreffs der Ukraine zu untermauern.
      Die ANR ist das geringste Uebel verglichen mit der PLRA. Genauso wie Russland das geringere Uebel ist verglichen mit der EU und ihren Lakaien deren explizites Ziel es ist das Christentum zu zerstoeren. Dasselbe dann nochmal fuer Orban vs Uschi von den Laien, etc.
      Korruption versus Gottlosigkeit und LGBTIQ (EU Agenden) – was hat man lieber? Fuer die eingewanderten Pimps von Deutschen ist die Sache allerdings klar. Fuer die Paraguayer und Wertedeutschen in Paraguay allerdings nicht.

      17
      11
      1. Woher beziehen Sie, dass die Liberalen das Christentum zerstören wollen? Und ich sehe keinerlei Anzeichen, dass die Culorados den Irrsinn aus der EU und den den USA irgendwie entgegensetzen. Gegen Geld wird da alles umgesetzt.
        Die Liberalen sind gewiss keine Musterknaben, aber diese sind nicht so dermaßen mafiös-strukturiert und dekadent wie die ANR.

        7
        11
        1. Es ist dasselbe nur auf anderem Niveau als die Russische Foerderation gegen den Westen. Der Westen repraesentiert die Abkehr von Gott, den Liberalismus (LGBTIQ, Abtreibung, Feminismus, Drogenliberalisierung, Antichristentum, eben die verkorksten USA, Kanada und Europa), Humanismus (der Mensch ersetzt Gott) und Russland repraesentiert halt zwar halbwegs korrupt aber dafuer das pro Christliche und pro Konservative Lager.
          Dasselbe Dilemma haben die paraguayischen Mennoniten mit ihrem Verhaeltnis zu den amerikanischen Mennonitenkirchen. Die US amerikanischen Mennonitenkirchen sind meist liberal bis pro LGBTIQ (siehe Pink Menno Bewegung – das sind die homosexuellen “Mennoniten”) die aber in der Vergangenheit durch das MCC diejenigen waren die die paraguayischen Mennoniten am meisten geholfen haben in den Ansiedlungsjahren 1927 bis 1960 etwa. Die Ruta Transchaco wurde ja mal mit US amerikanisches Militaergeraet aus dem 2. Weltkrieg gebaut unter ansporn des MCC (Mennonite Central Comitee). Nun sind diese US amerikanischen Mennoniten aber weitgehend vom rechten Glauben abgefallen waren aber diejenigen die am meisten in der Vergangenheit geholfen haben. Was tun mit der Situation? Es ist dasselbe Dilemma in welchem Russland steckt. Was tun mit dem liberalen brandgefaehrlichen kriegstreiberischen Westen der nur auf Ueberfall und Krieg bedacht ist?
          Die ANR mag zwar korrupt sein ist aber “auf rechter Seite”. Die PLRA, also die Liberalen moegen vielleicht weniger korrupt sein (es ist das Pendant zur EU und Joe Biden) stehen aber komplett auf seiten des antichristlichen Lagers und stehen praktisch fuer die Gottlosigkeit.
          Das ist das Dilemma.
          Im Zweifelsfall waehlt man dieses:
          Markus 9,50 “Das Salz ist etwas Gutes; wenn aber das Salz salzlos wird, womit wollt ihr es würzen? Habt Salz in euch und haltet Frieden untereinander!”
          Salz ist ein konservierendes Mittel. Daher ist man stehts fuer die konservativen Parteien denn alle anderen Parteien konservieren nicht sondern lassen das Uebel aufwuchern und sich verbreiten.
          Klar, Korruption macht das Salz auch fade. Deswegen ist es ja so dass die ANR immer liberaler wird, sie wird also unterwandert von liberalen Elementen.

          2
          1
      2. Ich weiß nicht, wie lange Sie schon in PY leben und u.a. meine Kommentare verfolgen. Was Sie mir hier unterstellen gleicht eher einem Witz! Seit Jahren werde ich in diesem Forum wegen meiner fundamentalen christlichen Einstellung und meinem Bekenntnis zu Gott von ganzen Heerscharen gotteslästerlicher Hetzern beleidigt und durch den Kakao gezogen. Und nun behaupten Sie, daß ausgerechnet ich mich für Politiker u.a. Wirrköpfe einsetzen würde, die das Christentum zerstören möchten. Oh nein, da schätzen Sie mich völlig falsch ein. Für mich kommt zuerst Gott und alles andere danach. Daß die PLRA auch nicht “da gelbe vom Ei” sein kann, das ich mir schon lange klar. Ist doch kein Wunder in PY, bei dieser Allgemeinbildung und dieser grassierenden Unmoral. Doch eines steht fest: Die Colorados haben seit über 50 Jahren bewiesen, zu was sie “fähig” sind – den Liberalen dagegen unterstellt man nur, daß Sie unfähig, korrupt und nur Lakaien der USA wären. Genau genommen können Sie hier überhaupt niemand mit gutem Gewissen wählen. Doch ist das in Deutschland mit den Altparteien anders? Der AfD gibt man keine Chancen, diffamiert sie wo man nur kann und die “Altbewährten” die den ganzen Schlamassel in Deutschland zu verantworten haben wählt man wieder. Dummköpfe wohin man auch schaut. Kein Wunder, daß die Zahl der Nichtwähler immer größer wird, wobei nicht zu wählen an Dummheit nicht mehr zu überbieten ist. Bin ich froh, daß ich meinen Zenit bereits überschritten habe, denn die Krönung der menschlichen Dummheit wird in einem großen Chaos enden. Auf nichts und niemand ist Verlaß, jeder gegen jeden, Mord und Totschlag und Kriege werden die Zukunft bestimmen. Das ist schon in der Bibel voraus gesagt. Nur Gott ist treu und enttäuscht nicht und niemanden. Aber von Gott wollen die Menschen ja nichts wissen. Drum ist alles wie es ist und kommt wie es kommen muß – je früher, desto besser!

        5
        14
        1. Dann hören Sie doch einfach mal damit auf zu versuchen allen Leuten Ihre Religion unter die Nase zu schmieren. Das ist Ihre Privatsache und das sollte es auch bleiben. Für religiöse Themen gibt es andere Seiten im Internet, dies ist hier ein Nachrichtenportal und keine Bekehrungsseite. Es nervt einfach nur und dementsprechend reagieren die Leute hier genervt.

          4
          3
        2. Sieh es mal so: Paraguay ist das letzte Land in Suedamerika bzw vielleicht der ganzen Welt das den Genderismus in die Schulen einfuehrt. Es ist in Punkto Liberalisierung und Schwuchtelagenda das Schlusslicht in Suedamerika. Das kommt nicht nur von so und sowas faellt nicht vom Himmel gerade mal so. Da sind Elemente die den Niedergang immer aufgeschoben haben und nie nachgegeben haben. Das kommt aus der ANR und nicht der PLRA oder sonstigen liberalen Parteien.
          Es ist wie mit dem Strom: im Chaco keine Selbstverstaendlichkeit und daher hat niemand den Luxus ueber “erneuerbare Energien” zu schwadronieren. In Deutschland sieht man den Strom (Elektrizitaet) als selbstverstaendlich und “gottgegeben” an und leistet sich den Luxus die Elektrizitaet aufs Spiel zu setzen – nur um einer luxurioesen gruenen Agenda zu folgen. Da der Chaco keine Fluesse hat koennte er nie Atomkraftwerke haben und damit keinen Strom. Strom bekommt der Chaco nur weil er Teil von Ostparaguay ist und Ostparaguay 2 Fluesse hat: den Parana- und den Paraguayfluss. Nur Fluesse ermoeglichen Elektrizitaet.
          Daher, ein konservatives Land zu sein ist nicht selbstverstaendlich sondern da haben viele Leute hart und langatmig gegen das Boese angekaempft um den Untergang a la EU hinauszuzoegern. An der hirnrissigen Energiewende in Deutschland kann man dieses sehr gut veranschaulichen. Nur wo Fluesse sind kann man Imperien aufbauen und auch nur da hat man Elektrizitaet. Diese wird nur von verdorbenen Goeren als selbstverstaendlich angesehen die sich den Luxus der Zerstoerung dann meinen leisten zu koennen. Der Chaco wird nie ueber eine unabhaengige Energie nachdenken denn das ist purer Luxus von Leuten in Laendern die genug Wasser (Fluesse) haben um Elektrizitaet im ueberfluss herzustellen. Die gruene Ideologie entsteht nur da wo Ueberfluss ist – also wo Luxus ist.
          Es ist den alten korrupten Haudegen der ANR zu verdanken dass wir in einem noch so heilen Paraguay leben wie wir es tun in da auch immer mehr deutsche Migranten stroemen da sie einsehen dass es hier doch besser ist als im verschandelten und heruntergemolkenen Deutschland. Ja sie sind korrupt aber es sind auch genau diese Leute gewesen die Paraguay vor ein Deutschland 2.0 bewahrt haben. Mit der Hilfe Gottes – mehr oder weniger.
          Muy cierto, no es asi?!!

          1
          2
    2. Manni, es gilt jetzt 1 Jahr vor den Wahlen, raffen was zu raffen geht. Bei uns in der Stadtverwaltung wurden 150 neue Posten geschaffen und natürlich neue Amigos/ Familie eingestellt. Von nichts ein Hauch von Ahnung, wofür die da sind. Es sind nicht nur Colorados, auch die anderen Idioten. Die aber letztendlich doch zu den Colorados gehören, weil besser bezahlt.

  2. @Eulenspiegel
    käme eine andere Partei an die Macht, würde sich überhaupt nichts ändern.
    Die Bestechungsgelder würden nur in andere Taschen wandern.
    Die meisten einfachen Menschen “wählen” die Partei nicht. Sie verkaufen ihre Stimmen.
    Parteimitglieder sammeln die Cedulas der Wähler ein, bezahlen sie und “wählen” mit diesen Cedulas ihre Partei.
    Für Menschen, die von der Hand in den Mund leben, sind 50 000.- oder auch mal mehr, viel Geld.

    17
    1. Ja ist richtig, aber Du vergisst, egal welche Partei regiert, muss immer am “König” vorbei. Denn ohne sein “go” geht nichts mehr hier in Py. Der andere Sumpf ist zwar noch nicht ganz so stark wie die Colorados, aber extrem unterwandert von denen. Es wird sich, solange Cartes lebt, überhaupt nichts ändern. Manni, bist Du wirklich der Meinung, das es irgendeine alt eingessene Partei es anders machen würde, als sich die Taschen voll zu stopfen und weiter Denk als von der Tapete bis zur Wand?

      16
  3. @Y @Eulenspiegel
    Das geht schon in ordnung dass Eulenspiegel und Kuno die Leute auf den Sack gehen wegen ihres Seelenheils. Schliesslich sind dieselbigen ja gekraenkt wenn sie sich einst in der Hoelle wiederfinden und beschweren sich womoeglich dass ihnen die sogenannten Christen zeit ihres Lebens nicht davor gewarnt haben und ihnen den Weg zum Heiland gewiesen haben.
    Am Ende wollen selbst die hartgesottensten EU’ler auch nicht in die Hoelle sondern “auf Abrahams Schoss” im Himmel sitzen. Da isses angeblich bequemer als auf ewig zu brennen.
    Bedenken sie doch eines: Wie soll Eulenspiegel den Missionsbefehl befolgen ohne das er wortlaut wird und hier in der Zeitung die Sache des Heilandes wortgewaltig den Leuten ins Gesicht schreit? Ditto wiederum fuer “Kuno”. Sehen sie, ob die Leute uns moegen oder nicht ist schnurzegal – der Deibel kann sowieso den Heiland nie richtig riechen. Daher blueht uns dasselbe Schicksal.
    Hier der Missionsbefehl:
    Markus 16,15 “Und er sprach zu ihnen: Geht hin in alle Welt und verkündigt das Evangelium der ganzen Schöpfung!”
    Wo der Christ nur wandelt so verkuendet er den Tieren, den Pflanzen und den Menschen das Evangelium – lauthals und wortgewaltig ohne Ruecksicht auf Verluste und ohne zu fragen wann, wie und wo.
    Wenn sie “Kuno” oder den Eulenspiegel das Wort verbieten oder zensieren so vergehen sie sich gegen den Herrgott selber.
    Matthäus 24,14 “Und dieses Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt verkündigt werden, zum Zeugnis für alle Heidenvölker, und dann wird das Ende kommen.”
    Wer immer hier in dieser Zeitung liest der hat keine Entschuldigung mehr “er haett’s nicht g’wusst”. Ihnen wurde nun gesagt was Sache ist uns daher das Blut auf euch selbst wenn sie sich einst in der Hoelle wiederfinden. Der Ukrainekrieg ist doch ein deutliches Zeichen des nahenden Endes.
    Ich selbst habe schon eine riesige Nachfrage der Leserschaft erhalten “wann ich wieder kommentiere”. Selbst in den Kirchen bekommt man heute nicht mehr so wortgewaltig die “gute Nachricht” aufgetischt wie vom “Kuno” hier im Wochenblatt. Sogar Oskar Lafontaine ist auf dem Weg zum Heiland glaube ich und liest wohl heimlich mit. Den alten Suender noch am Ende des Tages in den Himmel zu hieven ist doch was wert, oder?
    Es gibt sehr viele Leute die nicht genervt sind durch die Christen hier im Wochenblatt – sondern ganz das Gegenteil.
    Aber die Christen sind noch nie auf der Popularitaetsschiene gelaufen sondern das Verkuenden des Evangeliums ist nicht formgebunden noch zeitgebunden.
    Matthäus 26,13 “Wahrlich, ich sage euch: Wo immer dieses Evangelium verkündigt wird in der ganzen Welt, da wird man auch von dem sprechen, was diese getan hat, zu ihrem Gedenken!”
    …und zwar waeren da einige der Taten der Apostel: Matthäus 11,5 “Blinde werden sehend und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote werden auferweckt, und Armen wird das Evangelium verkündigt.”
    “Kuno” und Eulenspiegel: Weitermachen!

    2
    3
      1. Natürlich wieder der Herr Möchtegern-Professor von der gottlosen Haßprediger-Partei. Solche Leute regieren die Welt bis zum Untergang. Der Teufel wird sie alle holen! Aber sie wollen es ja nicht anders.

        1
        6
        1. Sicher ist es besser ein Professor zu sein als ein kluger, gut informierter, erfolgreicher und ehrenhafter (Ihre Worte) Schrotthändler aus Deutschland. Ein Schrotthändler hat natürlich auch seine Daseinsberechtigung. Unter uns: wer sich als klug, gut informiert, erfolgreich und ehrenhaft bezeichnet ist voller Minderwertigkeitskomplexe, daran ändert sich auch nichts, wenn man sich einen fundamentalen Christen nennt. Bestätigt wird dies regelmäßig durch meine Ernennung zum möchtegern-Professor durch Sie. So lange ich nicht am religiösen Wahn leide, ist doch alles bestens.

          1
          1
      2. Jupp, genau das ist es. Wir lachen uns auch gerade kaputt. Ich als “Y” distanziere mich aber ganz extrem von “Z”. Ich möchte nicht, dass da irgendwelche Verbindungen vermutet werden. Ich denke im Moment (man kann seine Meinung ja auch mal ändern), dass wie alle ausgeliefert sind und abwarten müssen, was passiert. Die grossen Reden im Internet zu schwingen wird auch nichts ändern. Ich bekenne mich als inaktive Person der quasi alle egal ist… ich kann ja eh nichts ändern. Jetzt mal los, hackt auf mir rum. Aber, wenn Ihr böse Kommentare schreibt, dann sagt mal direkt, war ihr aktiv gemacht habt… ausser grosse Reden im Internet zu veröffentlichen.

        1
        1
      1. Die Worte Gottes schmerzen in den Ohren der Gottlosen. Braucht man mehr solcher Beweise von Gottes Existenz? Kein Thema reizt die Gottlosen mehr weil sie sich getroffen fühlen. Wäre das nicht so, warum regen sie sich dann immer so hysterisch auf?

        2
        5
        1. Erstens Manni, ich rege mich nicht hysterisch auf. zweitens, wenn Ihr nicht weiter wisst, folgen Zitate aus einer Bibel, frei übersetzt nach jeder Glaubensrichtung. Wenn Ihr nur Bibelzitate beibringen könnt, haltet einfach die Klappe. drittens gerade Kuno, als Waffennarr, hält sich überhaupt nicht an die Übersetzungen der Bibel. Manni, andere zu “bekehren” hilft nichts mehr. Sicher hat jeder seinen Glauben. aber Ihn zum Christentum zu überzeugen, müsste auch Dir aufgefallen sein, das dieses nicht funktioniert. Also wenn nicht themenrelevant Klappe halten.

          1. DerEulenspiegel

            Danke für den Ratschlag. Doch werde ich diesen ganz bestimmt nicht befolgen! Aber warum fühlen gerade Sie sich angesprochen? Wie sagte doch Jesus: “Wessen Herz voll ist, dessen Mund läuft über”. Jesus sprach auch vom Salz der Erde – in diesem Fall bin ich so etwas wie das Salz auf den “offenen Wunden” der Gottlosen, oder wie ein Arzt der leider eine bittere Medizin verabreichen muß, wenn ein Kranker gesund werden soll. Und wer sich nicht betroffen fühlt oder sich so absolut sicher ist, daß es Gott nicht gibt, der muß sich ja auch nicht aufregen sondern kann einfach denken: “laßt den armen Irren reden und schreiben was er will” und geht seinen Geschäften weiterhin unbeirrt nach. Mich wird das auch nicht aufregen. Gut so?

        2. Oh man Manni, das Du oder Kuno die “Worte” Gottes empfängst, so wie jeder Priester, das müssen Schmerzen sein, nicht für die ” nichtgläubigen” sondern für Euch. Ein Vers sagt auch, widersagt allen Irdischen Gütern lebt von Gottes Hand und teilt Brot mit allen, die nichts haben. Haltet Ihr Euch daran Euer Durchlaucht?

        3. Manni, überzeuge uns erstmal mit Deinen Taten, wie auf alles was Du besitzt zu verzichten.Dazu gehört natürlich auch, Dein Haus, Deine Investitionen, Deine Rente und andere Sachen. Gehe mit gutem Beispiel vorraus, dann folgen wir vielleicht. Wenn Du Deine bittere Medizin selber schluckst, und die bekommt Dir, denken wir darüber nach, versprochen.

          1. Dein eigenes Seelenheil haengt nicht davon ab ob der Eulenspiegel nun ein Heuchler ist oder nicht. Folge DU nur den Herrn und kuemmere dich nicht um deinen Naechsten.
            Die Suende des Eulenspiegel ist kein Vorwand dass du auch dieselbe Suende machen darfst.
            Johannes 21 ff.
            “Petrus aber wandte sich um und sah den Jünger folgen, den Jesus liebte, der sich auch beim Abendmahl an seine Brust gelehnt und gefragt hatte: Herr, wer ist’s, der dich verrät? 21 Als Petrus diesen sah, spricht er zu Jesus: Herr, was ist aber mit diesem? 22 Jesus spricht zu ihm: Wenn ich will, daß er bleibe, bis ich komme, was geht es dich an? Folge du mir nach! 23 Daher kam nun dieses Wort auf unter den Brüdern: Dieser Jünger stirbt nicht! Und doch hat Jesus nicht zu ihm gesagt, er sterbe nicht, sondern: Wenn ich will, daß er bleibe, bis ich komme, was geht es dich an?”
            Es darf dich eggi nicht kuemmern was der Eulenspiegel tut oder “Kuno” – folge DU nur Jesus getreu nach. Den Rest darf dich nicht kuemmern.

  4. @eggi et al.
    Es ist nirgends in der Bibel verboten Waffen zu haben. Ein Waffennarr bin ich keinesfalls sondern das sind nur die idiotischen Staedter. Waffennarr ist jemand der keine Ahnung hat. Als Waffenbesitzer weiss ich nur zu genau dass es nicht genuegt eine Waffe zu besitzen und im Schusswechsel die Chancen hoechstens 50/50 stehen und wenn man das Ueberraschungselement von Dieben, Einbrechern, etc miteinkalkuliert (die sich ja vorher nicht per WhatsApp anmelden) so sinkt die Wahrscheinlichkeit dass einem Waffen das Leben retten auf etwa nur 20% (wenn die Einbrecher auch Schusswaffen dabei haben und ich meine auch im Anschlag haette). Also ein Waffenbesitzer ist nie ein Waffennarr aber es gibt auch Narren die Waffen besitzen und ihnen magische Kraefte zuschreiben (siehe Fall Olbrich und der Kaerntner aus Oesterreich). Viel G’wehr und Waff’n hilft dir nur wenn das Counterpart nicht das Ueberraschungselement auf seiner Seite hat und das haben Einbrecher und Kriminelle meistens.
    Zudem lebe ich auf dem Lande und da werden Waffen als Utensilien angesehen – als Nutzwerkzeuge. Da ich einer der wenigen der Zone bin die Wald stehen lassen so sammeln sich immer mehr Raubkatzen auf meinem Land die Tiere reissen. Ich bin gerade dabei Wache zu schieben um den Puma oder Jaguar zu erschiessen. Vor einigen Tagen kam mein Paraguayer leichenblass angerannt denn der Jaguar hatte ihn angefaucht. Jetzt geht er nicht mehr ohne Schrotflinte in die Zone um zu arbeiten. Da Munition jetzt fast nicht mehr erhaeltlich ist zahlt es sich aus dass ich unter Cartes Praesidentschaft alles Geraet um Munition zu machen mir damals aus den USA gebracht habe. Damit kann ich gewoehnliche Taubenmunition cal 12 jetzt umwandeln in Verteidigungsammo auch gegen Grosskatzen. Der Munitionsverkauf ist jetzt dermassen streng dass es sich kaum noch lohnt Gewehr oder Waffen zu besitzen. Man kommt so quasi nicht mehr an Munition ran bzw diese ist mindestens 2 bis 3 mal so teuer wie zu Cartes Zeiten. Als ob die Kriminellen sich ans Waffengesetz halten… aber das geht ja nicht in die gruenen Birnen rein.
    Ich kenne keinen Kommentator hier der je auch nur ansatzweise ein Argument bringen konnte gegen die Existenz Gottes das ich nicht mit dem kleinen Finger wortgewaltig hier vom Tische gefegt haette.
    Z.B. Affensepps 10.000+ Jahre Stonehenge Alter beruht schlichtweg auf einen Lesefehler in Englisch. Er ist des Englischen nicht maechtig und so hat er den Text falsch interpretiert. “Professeur” kann nicht mal richtig lesen.
    Der Englaender sprach von “4500 year old” was bedeutet dass es von heute Anno Domini 2022 rueckwirkend 4000 Jahre gezaehlt wird. So langt man dann genau zur Zeit der Sintflut an die etwa 2500 vor Christus stattfand. Nur richtig lesen und schon sieht man wie die Wisschenschaft und Geschichte sowie Archaeologie bestens in die Bibel passen. Die Wissenschaft bestaetigt voll und ganz die Bibel.
    Da haben sie’s.

    1. Was kümmert mich die Lügen-Bibel, zusammengetragen von wichtigtuerischen Giftzwergen. Wilhelm Busch’s Hausbuch und Grimm’s Märchen sind mir wichtiger.

    2. Nein, aber ein vers sagt, haut Dir einer auf die Rechte Wange, so halte Ihm auch die Linke hin. Es gibt nichts, das sagt, töte den anderen der Dich angreift. aber wie gesagt, Ihr wisst alles über gläubige und der Bibel.

      1. Richtig. Deswegen sind ja Waffen nicht dazu da um gegen Menschen eingesetzt zu werden. Fuer Wiedertaeufer sind Waffen dazu da fuer den alltaeglichen gebrauch aber nie dazu da um gegen Menschen erhoben zu werden.
        Tiere schiesst man mit Waffen aber NIE Menschen.
        Ansonsten ist es nicht wahr dass die Bibel das toeten eines anderen Menschen in Notwehr nicht erlaubt. Dem Christen ist es erlaubt einen anderen Menschen in Verteidigung zu toeten. Er kommt deswegen nicht in die Hoelle.
        Lukas 22 ff.
        “Er aber sprach zu ihm: Herr, ich bin bereit, mit dir ins Gefängnis und in den Tod zu gehen! 34 Er aber sprach: Ich sage dir, Petrus: Der Hahn wird heute nicht krähen, ehe du dreimal geleugnet hast, daß du mich kennst!
        35 Und er sprach zu ihnen: Als ich euch aussandte ohne Beutel und Tasche und Schuhe, hat euch etwas gemangelt? Sie sprachen: Nichts! 36 Nun sprach er zu ihnen: Aber jetzt, wer einen Beutel hat, der nehme ihn, ebenso auch die Tasche; und wer es nicht hat, der verkaufe sein Gewand und kaufe ein Schwert. 37 Denn ich sage euch: Auch dies muß noch an mir erfüllt werden, was geschrieben steht: »Und er ist unter die Gesetzlosen gerechnet worden«.[5] Denn was von mir [geschrieben steht], das geht in Erfüllung! 38 Sie sprachen: Herr, siehe, hier sind zwei Schwerter! Er aber sprach zu ihnen: Es ist genug!”
        Man muss nur als Christ auch bedenken dass jegliche Bluttat eine andere Bluttat mit sich zieht. D.h. toetet man eine andere Person in Notwehr so schreit auch des Getoeteten Blut zum Himmel denn es wurde vergossen und schreit nach Rache. Es kann daher sein dass man dann als Retourkutsche selber irgendwann getoetet wird (das eigene Blut vergossen). JEGLICHES Toeten eines Menschen zieht immer mehr Blutverguss mit sich. Es ist das Prinzip der Sache.
        Das Schwert, wie Waffen sind dazu da um Gefahren abzuwenden. Sei es auch nur durch Abschreckung.
        Und wieder bringt Monosapiens keinerlei Argumente – wie immer. Weil er eben keine Argumente gegen Gott und die Bibel hat – dann verfaellt er immer in Hoerensagen und wiederholt Klischees die ihm von der EU gesagt wurden (Darwinismus & Co.).
        Wenn du immer die rechte Wange hinhaeltst dann wird niemand dich toeten – sondern nur bestehlen.
        Die Verfolgungen in Suedrussland durch die ukrainischen Anarchisten (Nestor Machno) geschahen WEIL die Mennoniten (Fernheim, Volendam, Friesland und Neuland – die von Menno, also Loma Plata waren schon etwa 1870 aus der Zone raus und ab nach Kanada) sich durch die Deutschen anstiften liessen Waffen gegen die Banditen einzusetzen. Das sprach sich rum unter den Anarchisten und sie kamen absichtlich haeufig in die mennonitischen Gebiete um das zu testen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.