Anwohner legen sich auf die Lauer und sind erfolgreich

Itauguá: Vermehrt kam es zu Überfällen durch Motorradbanditen im Stadtviertel San Juan in Itauguá. Aufgrund der Ineffizienz der Polizei schlossen sich Anwohner zusammen und legten sich auf die Lauer nach den Tätern.

In der Nacht von gestern auf heute war die Selbsthilfegruppe nun erfolgreich und konnte einen mutmaßlichen Täter stellen. Er hatte ein Messer und eine Spielzeugpistole in seinem Besitz. Es handelt sich um Mauricio Riveros, 19, der für mehrere Überfälle in dem Stadtviertel San Juan verantwortlich sein soll.

Als die Nachbarn Riveros gefangen nehmen wollten, flüchtete dieser in ein nahes Waldgebiet. Jedoch konnten ihn die Verfolger einholen und dingfest machen. Riveros wurde dann der Nationalpolizei übergeben, die ihn auf das 21. Polizeirevier Mbo’y im Departement Central brachte. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Anwohner legen sich auf die Lauer und sind erfolgreich

  1. Frueher wurde Dieben die Hand abgehackt oder sie wurden an Ort und Stelle aufgeknuepft ohne die „Ordnungshueter“ zu belaestigen.

  2. so gruselig sich das liest, aber es stimmt, ich selbst hatte Diebe auf meinem Grundstück, deren Telefonnummer ich sogar rausbekam, die Polibandi hat dort nichtmal angerufen, dafür fragten sie mich ob sie bei mir angeln dürften…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .