Arbeiter bei Baumfällarbeiten tödlich verletzt

Obligado: Das unglückliche Ereignis ereignete sich am Nachmittag dieses Mittwochs. Ein 21-jähriger Mann, der als Claudio Marcelo Yesse Chávez aus Bella Vista identifiziert wurde, verlor sein Leben, nachdem ein Baum auf ihn fiel.

Nach Angaben des Grundstücksbesitzers Eugenio Sterke hätten sowohl er als auch das verstorbene Opfer Kiefern in der Gegend von Colonia Lapachal bei Obligado gefällt, als plötzlich ein riesiger Baum Chávez erschlagen habe.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft kam die Leiche in das Gesundheitszentrum von Bella Vista, wo sie von dem diensthabenden Arzt Dr. Manuel Amarilla obduziert wurde, der als wahrscheinliche Todesursache ein Schädel-Hirn-Trauma diagnostizierte.

Auf Anordnung der Staatsanwältin Blanca Saucedo wurde die Leiche schließlich den Verwandten übergeben.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Arbeiter bei Baumfällarbeiten tödlich verletzt

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles sur Ludersac

    Tatort Wald gegen die Abholzung in Rumänien – Holzraub in den Karpaten | – https://www.youtube.com/watch?v=-r4JlLu8F48
    In Rumaenien sinds vor allem die oesterreichische Sperrholzindustrie und andere Holzindustrie wie Schwedens Ikea, tuerkische Holzriesen, etc die hinter der Abholzung stecken.
    Man will ja sogar in Ostparaguay eine Holzmuehle (Zellulosefabrik) aufbauen, die man nur da aubzieht wo man vor Ort Holz bezieht obzwar in Ostparaguay totaler Verbot fuer Holzfaellen besteht.
    Schweden selber holzt mehr ab als alle anderen Laender Europas, wie es in einem Dokumentarfilm hiess. Ikea braucht Holz fuer ihre Moebel die nach 2maligem Umziehen zusammenprasseln. Einwegmoebel und Wegwerfmoebel muessen ganz verboten sein und bei jedem Moebelkauf muss der Kaeufer und Moebelstueck registriert sein dass der Kaeufer nicht veraeussern darf und er muss es wenigstens fuer 50 Jahre behalten. Moebel duerfen nie weggeworfen werden und duerfen keiner Mode unterliegen. Kaufst du ein Moebelstueck, behaeltst du das dein Leben lang – es darf nie weggeworfen werden und muss so designed werden dass es mindestens 50 Jahre haelt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.