Tödliches Trinkgelage

Villarrica: Ein 21-jähriger junger Mann wurde gestern im Stadtteil Tuyuti Guazú von Villarrica, Departement Guairá, mit einem Messer getötet. Der Vorfall ereignete sich bei einem Trinkgelage und der mutmaßliche Täter wurde bereits festgenommen.

Das verstorbene Opfer in dem Fall ist Sergio Portillo (21), während es sich bei dem mutmaßlichen Täter um Álvaro Acosta (25) handelt.

Die beiden jungen Leute waren zusammen und tranken gestern gegen 11:00 Uhr morgens alkoholische Getränke, als sie sich laut Diego Martínez von der Polizeistation des Stadtviertels San Miguel in Villarrica über den Verkauf eines Handys gestritten hätten.

Der Beamte sagte weiter, das Opfer sei dreimal mit einem Messer in die Brust gestochen worden, was sofort zum Tod geführt habe.

Der mutmaßliche Täter des Mordes flüchtete in sein Haus in Villarrica, wo Polizisten ihn festnahmen. Der Verdächtige hätte laut Martinez ebenfalls einige Stichwunden am Körper aufgewiesen.

Der Inhaftierte kam in das IPS Krankenhaus und wurde anschließend in das Espíritu Santo Hospital gebracht, wo man ihn ärztlich behandelte. Dann kam er auf die 5. Polizeistation.

Über das Verfahren wurde ein Protokoll erstellt und Acosta der Staatsanwaltschaft zur Verfügung gestellt. Die Leiche des Opfers wurde bereits seinen Verwandten übergeben.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Tödliches Trinkgelage

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.