Asphalt zwischen Independencia und Paso Yobái

Schon lange wird an der Verbindung zwischen der Kolonie Independencia und Paso Yobai gebaut. Fünf Kilometer Pflasterstraße fehlten noch, nun aber wird in einem neuartigen Verfahren die ganze Strecke asphaltiert.

“Double Surface Treatment“ nennt sich das Verfahren und wurde nun vom Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) genehmigt. Laut Aussagen eines Firmensprechers des Unternehmens sei diese Art der Asphaltierung das erste Projekt in Paraguay mit einer Technologie aus Chile. Diese sogenannte doppelte Oberflächenschicht aus Asphalt wird auf den vorbereiteten Untergrund, der verdichtet wird, aufgetragen. Über den schon verlegten Pflaster gehen die Arbeiten dann wesentlich schneller voran. Die Firma Feldmann SA bekam den Auftrag in Höhe von 40 Milliarden Guaranies.

Ob dieses Verfahren den schweren Zuckerrohrlastern standhält wird sich im Laufe der Zeit herausstellen. Ein Effekt ist wohl schon absehbar, die Grundstückspreise in der Gegend dürften deutlich ansteigen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.