Auch Marito hat seine Unterstützer

Encarnación: Obwohl aus Asunción eine Absage kam eine Karawane pro Mario Abdo umzusetzen, widersetzten sich einige aus dem Süden des Landes, wohl mehr aus Angst um ihren Arbeitsplatz als aus Zugehörigkeitsgefühl zur Partei.

Mitglieder der Colorado-Partei organisierten eine Karawane in Unterstützung der Regierung von Mario Abdo Benítez. Eine lange Schlange von Fahrzeugen in Verbindung mit Feuerwerkskörpern traf sich auf der Avenida Mcal. López, nahe der Avenida Japón, von wo der Umzug losging. Über die Avenida Irrazábal über die Avenida Bernardino Caballero ging diese bis zur Costanera. Zeitgleich gingen die Proteste gegen die Regierung im Zentrum der Stadt weiter, wo täglich auf dem Plaza de Armas sich Menschen zusammenfinden und demonstrieren.

Glücklicherweise kam es zu keinem Aufeinandertreffen oder Gewalt, womit jeder von seinem verfassungsmäßigen Recht Gebrauch machte und seine Meinung ausdrückte.

Encarnación und Itapúa werden auch von den Colorados kontrolliert, nicht zuletzt wegen dem nahe gelegenen Yacyretá Kraftwerkes. Dennoch gewann bei den letzten Bürgermeisterwahlen der parteilose Luis Yd die Auszählung, wenngleich auch nur mit 9 Stimmen Vorsprung. Die Colorado Partei wird alles daran setzen, dies in diesem Jahr zu revertieren.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.