Auf der Flucht geschnappt

Madrid: Ein 53-jähriger Paraguayer, der gestern Morgen einen tödlichen Verkehrsunfall verursachte, versuchte am gleichen Abend die iberische Halbinsel zu verlassen. Seine Flucht wurde vereitelt.

Dank aufmerksamer Nachbarn wurde der Fahrer, der das Leben einer 17-Jährigen auf dem Gewissen hatte am Flughafen Madrid Barajas gefasst, als er schon im Flugzeug saß. Sein Flug nach Buenos Aires war eine Flucht vor den Strafverfolgungsbehörden. Sein Fahrzeug wurde identifiziert, gefunden und nach ihm gefahndet. Als er auf einer der Passagierlisten in Richtung Südamerika auftauchte ging es um jede Minute. Ein Nachtflug, auf dem er einen Platz ergattern konnte war jedoch keine Rettung. Nur Minuten vor dem Abheben kamen Uniformierte an Bord und verhafteten ihn wegen Fahrerflucht nach tödlichem Unfall.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Auf der Flucht geschnappt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.