Auf Gott vertrauen

São Paulo: Obwohl es offiziell keine Informationen zum Gesundheitszustand von Pedro Alliana gibt, wendet sich seine Frau per Facebook an die, die auf Neuigkeiten warten.

„Im Namen meines Ehemanns und meiner Familie, wollen wir allen wohlwollenden Worten danken, die uns erreichten. Seien sie versichert, dass Mangui (sein Spitzname) alle Nachrichten von den Leuten erhält, die ihn mögen und dies ihm Kraft gibt. Wir wollen euch sagen, dass es Mangui gut geht im Kreise seiner Familie. Es ist animiert und vertraut darauf, dass wir aus der Situation herauskommen, quasi als Zeichen dafür dass er Gott immer vertraute. Wir haben eine gute Prognose von den Ärzten und wissen, dass das letzte Wort Gott hat. Bald werden wir ihn wieder sein Leben genießen sehen mit seiner Familie und seinen Freunden. Vielen Dank an alle. Wir bitten euch weiter die Gesundheit Manguies in eure Gebete einzuschließen“, schrieb Fabi Souto in Facebook.

Pedro Hercules Alliana (44), Präsident der Colorado Partei seit 2015, ist seit dem 25.Dezember im Sirio Libanes Krankenhaus in São Paulo, nachdem er einen Tag zuvor eine Diagnose in Asunción erhielt, die ihn zu dem Schritt veranlasste. Es scheint sich womöglich um Krebs zu handeln, wo die Heilungschancen in paraguayischen Krankenhäusern eher beschränkt sind.

Wochenblatt / Facebook

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.