Aus der Traum?

San Lorenzo: Die Chance einmal im Lotto zu gewinnen ist recht gering, so auch bei groß angelegten Preisausschreiben. Wenn es dann doch mal geklappt hat, scheint es jedoch nicht so leicht seine Prämie zu bekommen, wie in folgendem Fall.

Juan José Rivas gewann im San Lorenzo Shopping legitim einen neuen Jeep Renegade bei einem Preisausschreiben im Wert von 110 Millionen Guaranies. Die Verantwortlichen entschieden jedoch ihm das Fahrzeug nicht auszuhändigen, da er Angestellter einer Kooperative ist, die im Komplex eine Außenstelle hat.

Im Regelwerk des Shopping Centers heißt es unter Punkt 12, dass all die Personen nicht daran teilnehmen dürfen, die zum Shoppingcenter gehören, dazu zählen Administratoren und Verkäufer bis zum zweiten Verwandtschaftsgrad. Rivas jedoch ist seit 20 Jahren Angestellter der Kooperative “Medalla“ und somit nicht direkt betroffen. Weder ein Verwandtschaftsverhältnis noch eine Verkäufertätigkeit im Shoppingcenter spricht dagegen. Die Kooperative hat zudem nicht an der Finanzierung der Prämie teilgenommen, womit auch in dem Sinn nichts dagegen sprechen dürfte.
Als Rivas seine Kassenzettel gegen Gewinncoupons eintauschte sagte ihm auch keiner, dass er nicht teilnehmen dürfte. Bei der Verlosung wurde sein Name als Gewinner genannt und schriftlich verbreitet.

Sein Anwalt, Miguel Cáceres, erklärte diesen Fall zur Handelskammer tragen zu wollen, damit diese entscheidet, ob ein Regelverstoß vorlag.

Cecilia Figueredo, Chefin der Marketing Abteilung des besagten Einkaufszentrums, erklärte hingegen, dass Rivas der Kooperative angehört, womit er nicht nur Kunde ist sondern auch einer der Personen, die nicht daran teilnehmen dürften.

Am kommenden Freitag soll die Verlosung erneut stattfinden.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Aus der Traum?

  1. Die Chefin will ihn selber fahren.Erst wurden die Preise kräftig angehoben vor Weihnachten damit der Jeep auch ja nichts kostet in der Jahresbilanz.Aber als gute Werbung zum Einkaufen verleitet. Mafia Methoden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.