Ausweiskontrolle

Asunciòn: Die Polizei führt seit einigen Tagen in den öffentlichen Verkehrsmitteln Überprüfungen der Cedula (paraguayischer Personalausweis), durch. Die Personalien der Personen werden mit Hilfe der Datenbank abgeglichen und auf eventuelle Straftaten hin überprüft. Die Kontrollen belästigen die Fahrgäste, die darüber erbost sind, dass das Abgleichen der Dokumente länger dauert als die gesamte Fahrzeit.

“ Überprüfen wir, ärgern sie sich, überprüfen wir nicht, ärgern sie sich auch “ sagt die Leiterin der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit Elisa Ledesma zur Presse.

BITTE ACHTUNG, Personen die zum Zeitpunkt der Kontrolle keine Cedula (paraguayischer Personalausweis) mit sich führen, können bis zu sechs Stunden mit auf die Polizeistation genommen werden, um ihre Identität festzustellen. Als Ersatz werden kein Führerschein oder andere Dokumente anerkannt. Die einzige Ausnahme ist in einigen Fällen, die Geburtsurkunde, informiert Elisa Ledesma.

Dieser Einsatz der Polizei ist gesetzlich abgesichert und von der Bevölkerung gefordert, sie wünscht mehr Polizeipräsenz auf den Strassen.

Bis zu diesem Moment konnten innerhalb einer Woche 67 Personen festgenommen werden, gegen die ein Haftbefehl besteht.

Auf der Expo 2014, wo die gleichen Überprüfungen durchgeführt werden, konnten innerhalb von nur zwei Stunden, sieben Verbrecher festgenommen werden. Diesen Personen werden Viehdiebstahl, sexuelle Nötigung und Totschlag vorgeworfen. Ebenfalls konnten Minderjährige aufgegriffen werden, die von zu Hause weggelaufen waren.

Elisa Ledesma bittet die Bevölkerung ihre Cedula mit sich zu führen und so die Arbeit der Polizei zu unterstützen.

(Wochenblatt/UltimaHora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

17 Kommentare zu “Ausweiskontrolle

  1. Logisch das sich einige Paraguayos über die Kontrollen aufregen, aber das sie zu ihrer eigenen Sicherheit beitragen, das geht in ihr Hirn nicht rein.

  2. Hola

    es werden nicht nur in den öffentlichen Verkehrsmitteln diese Kontrollen durchgeführt, sondern auch z.B. bei der Peaje Ypacaraí, sogar mitten in der Nacht.
    Es ist also ratsam, alle erforderlich Papiere bei sich zu tragen.

  3. Geotrupes stercorarius

    Antworten

    Ich habe von meinem netten deutschen Einwanderungshelfer und dessen Bekannten bei der Einwanderungsbehörde – gegen einen bescheidenen Aufpreis – fünf Ausweise auf jeweils anders lautende bekommen. Welchen muss ich denn jetzt bei einer anfälligen Kontrolle vorweisen?

    1. Alle!! Damit man dich gleich festnehmen kann. Betrueger und Ganoven brauchen wir hier nicht…und schon gar nicht Zugereiste, gibts hier naemlich schon genuegend…..

  4. Wie recht du Hast Derlis, dass sind die Richtigen die wir noch brauchen. Welch ein Gesindel sich hier in diesem schönen Land einnistet, einfach furchtbar.

    1. Wenn wir alle „Neudeutschen“ ausweisen würden, welche wegen Straftaten hier sind, dann hätten wir weniger als die Hälfte Besucher in den Deutschen Lokalen.

      Wenn wir dann noch alle „Kinderfreunde“ (definiere ich eh schon großzügig als unter 15 Liebhaber) ausweisen würden, dann wären die Besucher besagter Gaststätten nur mehr im 1stelligen Bereich.

      Da würden diese Wirte dann ebenso das Land verlassen und es blieben nur eine Handvoll grünliche Selbstversorger über und ab und zu ein vereinsamter Zinsinvestor.

      Was dann?

      1. Kein Problem aus meiner Sicht. Von mir aus kann all kriminelles Gesindel wieder nach Europa gehen. Ausserdem gibt es hier Grossraum-ASU auch genuegend schoene Restaurants die nicht Deutschen gehoeren.

    2. @9 mm,

      wenn ich in ein deutsches Restaurant gehe, dann treffe ich im Durchschnitt 20 Deutsche mit rund 120 Jahre Knast, drei der Psychiatrie Entsprungene (Geotrupes stercorarius z.bsp.), 10 Hitlerfreunde und mindesten 20 Fälle von Verleumdung und übler Nachrede.
      Davon haben wahrscheinlich nur 18 eine Cedula, aber einen Reisepass mit unzähligen Aus-Einreisestempeln.

  5. Leider trifft es in der Hauptsache wieder nur die „kleinen“ Fische. Die grossen Fahren nicht Bus sondern gepanzerte Limosinen und haben womoeglich mehrere gut dotierte Plaetze in der Regierung.

  6. Unter der Sonne gibt es nichts Neues :
    Auszug aus dem Buch : Ein Jahr zu Pferd – Reisen in Paraguay – von Ernst Mevert aus dem Jahr 1883 :
    … Ein jeder Einwanderer hat daher selbst auf seiner Hut zu sein. Er vermeide alle deutschen Gasthaeuser, die ihm nicht vom Consul in Buenos Aires, oder vom Generaldirector der Einwanderung in Asuncion speciell aufgegeben sind.Die deutschen Wirte waeren allerdings in der Lage den Auswanderern durch ihre Kenntniss der Landessprache und Verkehrsverhaeltnisse sehr nuetzlich zu sein, sie befleissigen sich aber lieber des Gegenteils,
    … Denn die deutschen Gasthoefe sind Sammelbecken aller jener Haifische, welche es nicht alleine auf das Geld und die guten Sachen der Auswanderer abgesehen haben…

    1. Soeben ist mir eine Illusion gestorben. Ich dachte die Einwanderer frueher waren zaehe Kerle, die im Schweisse ihres Angesichts was aufgebaut haben und wir in der Neuzeit morallose Egomanen. So kann man sich taeuschen… Danke fuer den Buchtip !

  7. @ 9mm
    Ich denke mal da übertreibst du ordentlich, klar gibt es hier zu hauf Kriminelle, aber das wiegen die Tausende Pansionäre aus Dach allemal auf.
    Und nicht zu vergessen, schau dir doch mal in der Vergangenheit einige sogenannte Wirtsleute hier an.
    Hier kann doch jeder der nichts ist oder wird, Wirt werden, bis auf wenige Ausnahmen, und die können auch ohne Abzocker und Gesindel existieren.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.