Auto verkauft – ja, Habilitation abgemeldet – nein?

Asunción: Wer ein Auto kauft und es nutzen will braucht eine Karte, die nachweist, dass die jährlichen Steuern gezahlt sind. Wer kein Auto mehr hat, braucht auch diese Karte nicht mehr. Wer sie trotzdem hat, zahlt wohl weiter.

Personen, die sich nach dem Verkauf des Kraftfahrzeuges nicht darum kümmern, summieren Jahr für Jahr eine Steuerschuld an, die zu einem gegebenen Zeitpunkt problematisch werden kann. Ähnlich wie auch bei der Grundsteuer akkumulieren sich die jährlichen Beiträge.

Da dieses System zumindest in der Mehrzahl der Städte Paraguays so gehandhabt wird, ist ein jeder Einzelner dazu aufgerufen, seinen Status zu prüfen und im Falle der Steuerschuld diese zu begleichen, um sorgenfrei in der Zukunft ein neues Fahrzeug anzumelden. In Asunción und Encarnación ist das schon lange Pflicht.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Auto verkauft – ja, Habilitation abgemeldet – nein?

  1. Die Habilitacion ist eh nur fuer 1 Jahr gueltig und ja,sie ist mit dem Auto verbunden. Wenn man ein Fahrzeug mit Privat-Escribana-Vertrag kauft steht auf der Cedula verde weiterhin der Name des letzten Besitzers der es mal auf sich hat umschreiben lassen (Titulo). Die Habilitacion laeuft sowohl auf das Fahrzeug als auch den aktuellen Fahrzeug-Besitzer. Wenn man sie nicht verlaengert nach einem Jahr hat das Fahrzeug eben keine Zulassung mehr und darf nicht auf die Strasse. Natuerlich kann das von Ort zu Ort unterschiedlich sein

  2. Das steht im Artikel schon richtig.
    Wenn man sein Auto verkauft geht man für dieses Auto auch keine Habilitation mehr lösen. Soweit so logisch.
    Aber nein, der Verkauf über Escribano genügt nicht.
    Wenn Sie Ihr Fahrzeug verkaufen und logischerweise auch nicht mehr für die Habilitation bezahlen gehen oder fahren, müssen Sie auf die Munispalidades Ihr Fahrzeug abmelden. Kostet 10.000 Guaranies die Abmeldung.
    Gehen oder fahren Sie nicht Ihr Fahrzeug abmelden, werden Sie eine Busse bekommen, wenn Sie nach Jahren die Angelegenheit bereinigt haben wollen. Selbst wenn Sie schon ein anderes Fahrzeug angemeldet haben.
    Also, beim Verkauf Ihres Fahrzeuges explizit dieses Fahrzeug abmelden!
    Ebenso: Sie melden sich an damit man Ihren Müll abholt. Sie kommen Ihren Müll nicht abholen. Wahrscheinlich denken die der von Ihnen bereit gestellte Müll sei bloß Hausdeko. Ok, dann gehe oder fahre ich halt auch nicht mehr Müllabfuhrgebühren bezahlen. Denkste, musst abmelden, sonst läuft es weiter, obwohl du nichts mehr bezahlt hast, offiziell keinen Müll mehr produzierst, inoffiziell diesen verbrennst (aber bitte so, dass es dem Nachbarn und nicht ins eigene Haus zieht) und auch kein Müll abgeholt wurde. Ist doch logisch. Spätestens beim Hausverkauf gibt es Probleme.

Kommentar hinzufügen