Ballon startet in die Stratosphäre

Asunción: Das erste Mal soll heute ein Ballon von Paraguay aus in die Stratosphäre starten. Es ist ein gemeinsames Projekt von der Akademie für Luftfahrttechnik und der Fakultät für Polytechnik an der Nationalen Universität in Asunción.

Geplant ist eine Höhe von 40 Kilometern über dem Meeresspiegel zu erreichen und während des Aufsteigens ständig Bilder an eine Bodenstation zu übermitteln. Des Weiteren werden Daten wie Temperatur, Wind, Höhe und andere Werte gespeichert. Jorge Kurita ist Leiter des Projekts, Felix Kanazawa unterstützt ihn mit einem Team von Technikern aus dem Luftfahrtsektor.

„Wir haben ein großes Potenzial und müssen uns endlich ermutigen, Dinge zu tun, die in Paraguay nie passierten. Heute erfolgt der erste Schritt in diesen wissenschaftlichen Sektor, der in unserem Land nicht existierte. Ein Bild aus einer bestimmten Höhe zu machen ist wie ein Erbe. Heute werden wir sicherlich eine Vielzahl von Aufnahmen aus dem paraguayischen Luftraum erhalten“, erklärte Kurita bei der Präsentierung es Projekts.

Während des Ballonaufstiegs werden laufend Daten übermittelt. Kurita betonte aber, man wolle alle technischen Geräte wieder zurückholen, denn irgendwann seien die Signale nicht mehr zu empfangen. Erst später könnten diese dann komplett ausgewertet werden.

Ein weiteres ehrgeiziges Vorhaben ist der Bau eines Flugobjekts, das die Barriere der Atmosphäre überwinden kann. Nach dem geglückten Versuch mit dem Ballon soll so bald wie möglich mit den Planungen begonnen werden.

Quelle: La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Ballon startet in die Stratosphäre

  1. Ich frag mal dreist: Wozu soll der Ballon gut sein?

    Grundsaetzlich ist Forschung und Wissenschaft wichtig und zu foerdern. Aber in einem Land wie Paraguay, wo die Schulbildung extrem defizitaer ist, sind die Schwerpunkte mehr hier zu legen.
    Wie motiviere ich Schüler (und Lehrer) zum Lernen?
    Welche Faecher sind in Paraguay besonders wichtig?
    Wie koennen Talente gefoerdert werden?

    Das ist wichtig, und nicht so ein komischer Ballon, wo ich das Gefuehl habe, dass ein paar „Wissenschaftler“ ihren Kindheitstraum erfuellen wollen – welcher Junge hat nicht an solchen Dingen früher gebastelt?

    Was ist denn eigentlich aus dem gross angekündigten ersten paraguayischen Satelliten geworden? Haben Sie den schon ins All geschossen. Wird jetzt Paraguay das Universum erobern?

  2. Nein Philipp, um den Satelliten ins All zu bekommen brauchen sie den Ballon. Hier gibt leider keine Leitern die bis in den Himmel reichen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.