Beim Spielen ertrunken

Paraguarí: Eine Tragödie spielte sich gestern in der Stadt Tebicuarymí ab. Vier Kinder ertranken, als sie in der Nähe einer kleinen Lagune Fußball spielten.

Gegen 17:00 Uhr gestern passierte das Unglück in der Gegend von der Paredes Costa. Zwei Kinder im Alter von 13 Jahren sowie eine 11 Jährige und ein Neunjähriger fanden den Tod.

Laut dem Leiter des 14. Kommissariats in Tebicuarymí hätten die vier Sprösslinge Ball gespielt. Dann sei dieser in den See gefallen und zwei der Kinder wollten den Ball wieder aus der Lagune holen. Als sie in Not gerieten sprangen die anderen beiden anderen Kinder hinterher um diese zu retten, aber auch sie ertranken. Die Lagune hatte durch die letzten Niederschläge einen hohen Wasserpegel.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Beim Spielen ertrunken

    1. Eh hier passt niemand mehr auf 13 jährige auf. Ab einem gewissen Alter sind sie sich selbst überlassen. Oder warum geistern Nachts nach 9.00 Uhr noch so viele minderjährige durch die Gegend ?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.