Beim Wäsche aufhängen vom Blitz getroffen

San Pedro del Paraná: Die nächsten Tage soll es in Paraguay gewittrig bleiben. Blitze können zur tödlichen Gefahr werden. Gestern starb eine Frau durch solch ein Wetterphänomen.

Das Unglück ereignete sich gegen 12:00 Uhr im Bezirk San Pedro del Paraná, Departement Itapuá. Ein schweres Gewitter zog gerade auf. Virginia Bustamante, 40 Jahre alt, hatte ihre Kleidung gewaschen. Als sie die Wäsche auf der Leine aufhängen wollte, erhielt sie einen elektrischen Schlag. Ein Blitz war in der Nähe niedergegangen.

Das Opfer wurde sofort von Verwandten in das Bezirkskrankenhaus der Gegend gebracht. Jedoch kam jede Hilfe zu spät. Der Gerichtsmediziner diagnostizierte als Todesursache einen Herzstillstand, der durch einen Elektroschock verursacht worden sei.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Beim Wäsche aufhängen vom Blitz getroffen

  1. Wo hat Sie denn die Wäsche aufgehängt? Draußen über einem Stromkabel? Bei dem Wetter, ist genauso wie kurz vor oder nach dem Regen den Müll zu verbrennen. Für mich ist das blanke Unkenntnis und Ignoranz. Trotzdem mein Beileid für die Familie

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.