Bekannter Geschäftsmann aus Carapeguá bei Unfall verstorben

Acahay: Am gestrigen Abend verunglückte ein junger Mann, der auf einer Kawasaki Ninja ZX-6 R von Ybycuí nach Carapeguá unterwegs war tödlich.

Ricardo David Morán Báez (30), Eigentümer des Haushaltselektronikgeschäfts “Ricky Electrodomesticos“ war mit seinem 129 PS starken Motorrad unterwegs, als er im Ortsteil Paso Paredes verunglückte. Sein Motorrad war völlig zerstört. Er wurde noch mit Lebenszeichen ins Krankenhaus nach Ybycuí gebracht. Ein viertel Stunde später starb er da.

Ein anonymer Anrufer informierte die Polizei über den Sachverhalt, was binnen 10 Minuten vor Ort bestätigt werden konnte. Während das Motorrad am Straßenrand lag, fand man Morán Báez im Seitengraben liegend. Die Polizei geht nun davon aus, dass der Fahrer die Kontrolle über das Zweirad verloren hat. Genauere Rückschlüsse weswegen sind jedoch noch nicht vorhanden. Der Gerichtsmediziner erkannte eine Schädelfraktur als Todesursache. Der Leichnam wurde seinem Bruder übergeben. Das Motorrad wurde bei der örtlichen Polizei als Beweis vorerst untergestellt.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Bekannter Geschäftsmann aus Carapeguá bei Unfall verstorben

  1. Früher mit Bus und Esel,unterwegs.Heute bischen Geld keine Ahnung und den grossen Maxsen darstellen. Kenne ihn vom sehen aus ,sowie sein Auftreten.

  2. Ich habe mich schon oft gefragt, wie lange die abendliche Raserei durch Carapegua gut geht.
    Jetzt hat es leider einen erwischt. Das wünscht man niemandem, aber rasen ist nicht beherrschen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.