Bombenalarm und ein Air Europa Flug mit signifikanter Verspätung

Asunción: Es gibt widersprüchliche Aussagen zu dem was geschah. Es wurde berichtet, dass es eine Bombendrohung gab, fünf Verhaftete und tatsächlich eine Bedrohung.

Andererseits hob der Air Europa Flug aus Cordoba in Richtung Madrid ab und an Bord wurde kein verdächtiges Gepäck gefunden. Schon gegen 14:00 Uhr gab es die Bombendrohung, die laut Vorschriften ernst genommen werden muss. Demnach durchsuchte man alle Gepäckstücke aller abreisenden Gäste, was zu einer Verspätung des Fluges auf die iberische Halbinsel mit sich brachte.

Laut Angehörigen von Passagieren versuchten Polizisten alle Gepäckstückeigentümer ausfindig zu machen was leider nicht zeitnah möglich war. Dadurch gerieten einige Fluggäste in Panik. Schlussendlich hatte der Flug mehr als zwei Stunden Verspätung.

Ob es wirklich eine Bedrohung gab oder ob die Meldung von fünf Personen, laut Hoy, etwas übertrieben war wird sich in den folgenden Stunden klären.

Wochenblatt / Hoy / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.