Der Boom an Schwimmbädern schafft neue Arbeitskräfte

Asunción: Die Zahl der Schwimmbäder in privaten Haushalten oder im gewerblichen Bereich steigt immer weiter an. Das sorgt für mehr Arbeitskräfte in dem Sektor und außergewöhnlichen Verdienstmöglichkeiten.

Mit Beginn der Sommersaison steigt die Nachfrage nach Fachleuten, die sich mit der Reinigung und Instandhaltung von Schwimmbädern beschäftigen, deutlich an. Eine Tätigkeit, die an Boden gewinnt und zu einer wichtigen Einnahmequelle für selbstständige Arbeitnehmer werden kann.

Vor dem unmittelbar bevorstehenden Sommer und infolgedessen der hohen Temperaturen ziehen es immer private Haushalte, Vereine oder Unternehmer vor, Schwimmbäder aufzustellen oder zu bauen, um Badegäste in Empfang zu nehmen.

Nach den von der Generaldirektion für Beschäftigung unter der Regie des Arbeitsministeriums in den Vororten von Asunción und deren Großraum veröffentlichten Daten verfügt jedes fünfte Haus über ein eigenes Schwimmbad.

Ebenso gibt es etwa 27 Unternehmen in Paraguay, die Glasfaserpools importieren sowie aufstellen, zusätzlich zu 100 Angeboten im Internet für den Bau von Schwimmbädern mit Preisen zwischen 22.000.000 Guaranies und mehr als 40.000.000 Gs.

Dieser „Boom“ erzeugt ein neues Arbeitskräfteangebot, das an Boden gewinnt: Der Techniker für die Wartung eines Schwimmbads.

Enrique López Arce, Generaldirektor vom Amt für Beschäftigung, sprach in einem Interview mit Radio Monumental zu diesem Thema und wies darauf hin, dass unter den nicht-traditionellen Angeboten ein Anstieg der Nachfrage bei dieser Art von Beschäftigung zu verzeichnen sei.

Schätzungen zufolge kann ein Techniker für Poolwartung – abhängig von der Größe des Pools – 45.000 Guaranies abrechnen. Bei Vereinen, Erholungszentren oder öffentlichen Einrichtungen können die Kosten jedoch drei oder fünfmal so hoch sein, am Wochenende noch darüber.

In der Hochsaison gibt es Selbstständige in dem Sektor, die monatlich zwischen 2,5 und 4 Millionen Guaranies verdienen würden, sagte Arce, sodass dies vor allem zum jetzigen Zeitpunkt des Jahres als rentabler Job angesehen werden könne.

Die Besonderheit von dem Klima in Paraguay – mit Regen, dem viel Sonnenschein folgt – bedeutet, dass Schwimmbäder täglich gereinigt werden müssen. Bei Privathäusern wird diese Arbeit, je nach Nutzung, alle zwei bis drei Tage ausgeführt.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Der Boom an Schwimmbädern schafft neue Arbeitskräfte

  1. Ernsthaft, den Bau und Betrieb von Pools als Wirtschaftsboom zu beschreiben?
    Also das würd ich jetzt mal ganz anders sehen, es zeigt eher die Abgehobenheit der Reichen hier? Obwohl…wenn ich so sehe, dass der hungernde Bettler hier auf der Strasse liegt und an seinem Smartphone rumdrückt?…

  2. “ die Abgehobenheit der Reichen hier? “ wohl eher möchtegern reich. Hochmut kommt vor dem Fall. Der Fall ist, wenn die Höhe der coutas aus dem Ruder gerät. Camioneta, neue Felgen für Camioneta, 3 x Led-Leiste……also alles wie in Europa auch.
    mit 60 heißt es dann wieder ab auf Land, Holzhütte, Basisausstattung.

  3. Also meinen Pool benutzen viele einheimische, weil sie auf einmal “ Kumpels“ von den mitgeheirateten Kindern sind, die vorher eigentlich kaum Kumpels hatten. Und keiner bezahlt.

  4. Scheint nicht so, genauso wenig wie mein Haus, aber die Paraguayer benutzen den Pool nur am Tage, während ich erst nach 10 in den Pool gehe. Außer jeden 2 ten Tag, wo ich ihn reinigen muss, dann bin ich auch tagsüber im Pool.

  5. Das macht lieber man selber, da weiß man wenigsten was gemacht wurde, das es Richtig gemacht wurde.
    Ohne das man graue Haare bekommt und ständig hinter her muss das es auch Richtig gemacht wird.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.