Botschafter von Deutschland, Österreich und Schweiz gratulierten Mario Abdo

Asunción: Nach dem gestrigen Te Deum, dem “Gebet für die Heimat“ grüßten Staatschefs sowie die Botschafter des deutschsprechenden Raums den neuen Staatspräsidenten Paraguays.

Um 11:30 Uhr fanden sich die Ehrengäste erneut im Palacio de López ein, nachdem drei Stunden eher die Angelobung auf der Fluss-zugewandten Seite begann. Sie grüßen in protokollarischer Form den Präsidenten mit Ehefrau, den Vizepräsident mit Ehefrau sowie den Außenminister mit Ehefrau.

Unter Ihnen waren auch der deutsche Botschafter Dr. Claudius Fischbach, der österreichische Botschafter Christoph Meran und der schweizerische Botschafter Martin Strub. Insgesamt grüßten Vertreter von 94 Ländern den neuen Staatschef über einen Zeitraum von nicht mehr als 90 Minuten.

Botschafter Dr. Claudius Fischbach

Botschafter Christoph Meran

Botschafter Martin Strub und Ehefrau Marcela

Da jedoch das Mittagessen mit dem Präsidenten nur für Vizepräsidenten und Präsidenten in Mburuvicha Roga vorgesehen war, blieb für die Landesvertreter keine direkte Möglichkeit über bilaterale Belange zu sprechen.

Wochenblatt / Flickr

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Botschafter von Deutschland, Österreich und Schweiz gratulierten Mario Abdo

  1. Ich wünsche allen Indigenen, Spaniern und anderen (später) Zugereisten, dass dieser neue Präsident ein Besen ist, der nicht nur gut kehrt, sondern lange hält und sehr lange sehr gut kehrt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.