Brasilianisches Sirio Libanés Krankenhaus sucht Standbein in Paraguay

Ciudad del Este: Der Industrie- und Handelsminister Gustavo Leite bestätigte bei einem Radiointerview, dass sich das regional bekannte Sirio Libanés Krankenhaus ein zweites Standbein in Paraguay schaffen möchte. Um dies zukünftig zu realisieren wurden erste Kontakte mit dem Ministerium aufgenommen. Der Ort wo das Spezialkrankenhaus eröffnen soll ist Ciudad del Este, Provinzhauptstadt von Alto Paraná mit direkten Verbindungen nach Brasilien.

Leite erklärte, dass selbst schon das Design des Komplexes feststeht. Von unserer Seite gibt es nichts was gegen eine solche Einrichtung spricht. Das ist gut für Paraguay und gut für die Region.

„Das hilft bei der Ausbildung der paraguayischen Ärzte denn die Chefs werden immer Ausländer sein. Auch aus gesundheitlicher Sicht ist das Kommen des Krankenhauses ein Glückstreffer.

Das Krankenhaus Sirio Libanés ist bekannt für seine fortschrittlichen Praktiken und seine exzellente Betreuung und Behandlung. Das in Sao Paulo stehende Haupthaus ist mit seinen 40 Spezialbereichen als eines der besten Krankenhäusern Südamerikas bekannt, Grund weswegen auch zahlreiche Staatschef sich da operieren oder behandeln ließen. Auch Ex Präsident Fernando Lugo ließ sich da wegen seinem Lymphdrüsenkrebs behandeln.

(Wochenblatt / Radio Ñanduti)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.