Brasiliens Präsident besucht heute Paraguay

Asunción: Michel Temer, der Dilma Rousseff auf dem Posten des Staatspräsidenten von Brasilien folgte, wird heute Paraguay offiziell besuchen. Präsident Horacio Cartes hat eine volle Agenda vorbreitet.

Für Paraguay hat der Besuch des brasilianischen Mandatsträgers eine hohe politische Bedeutung, erklärte gestern der paraguayische Außenminister Eladio Loizaga. Temer wird etwa gegen 17.00 Uhr, aus Argentinien kommend, in Asunción landen. Ihn begleiten diverse Minister seines Kabinetts.

Ab 18.00 Uhr, so sieht es die Agenda vor, wird es Treffen und Unterredungen im Präsidentenwohnsitz Mburuvicha Róga geben. Eines der ständig besprochenen Themen wird Itaipú sein. Während die paraguayischen Politiker eventuell höhere Zahlungen für verkauften einfordern sollten, möchte die brasilianische Seite seine Untersuchung machen, um zu sehen ob Itaipú ebenso wie Petrobras in den Korruptionsskandal passt. Die komplette Leitung der brasilianischen Direktive wurde schon ausgewechselt.

Ein weiteres Thema wird der Mercosur sowie Venezuela sein. Nach den Gesprächen wird Cartes zu einem Abendessen einladen, bevor Temer wieder zurück nach Brasilien fliegt.

Wochenblatt / Presidencia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu “Brasiliens Präsident besucht heute Paraguay

  1. mit diesem de facto presidenten wir brasiliens bevölkerung noch ihre wahre freude haben. ich hoffe die brasilianer werden noch frühzeitig wach bevor dieser kriminelle sein land völlig verschachert.

  2. Seit er die Macht im Interesse und mit Hilfe des US-Hegemon auf dubiose Art und Weise in Brasilien übernahm, haben 1,5 Mio. Brasilianer ihre Arbeit verloren. Das Ziel der USA ist, sich weiter zu bereichern, in dem das Rohöl übernommen wird, viele Betriebe günstig gekauft werden und nicht zuletzt BRICS zu zerstören. Die Universitäten und das Gesundheitswesen sollen privatisiert werden. Mit Hilfe einer permanent Haß verbreiteten, von wenigen Familien kontrollierte Median-Landschaft wurde Dilma Roussef gestürzt. Hat man hier die BILD-Zeitung zum Vorbild genommen, die darauf spezialisiert ist, Karrieren bestimmter Politiker zu ruinieren?

  3. Ich weiss von diesen Mann weniger weiss nur das die linken sich um Arme Menschen kümern ohne sich um die finanzen zu kümern, zum schluss sind alle Arm…

    1. Ist es besser, dass das Geld von einigen Super-Korrupten auf ihre Bankkonten in den USA überwiesen werde oder den so genannten kleinen Leuten zugute kommt? Unter Lula sank die Armutsgrenze in Brasilien beachtlich.

  4. Es gibt Leute, die geifern vor blindwütigem Haß auf die USA und unterstellen den USA alles was nur schlecht sein kann auf dieser Welt. Als Beweise fügen sie hirnrissige Verschwörungstheorien auf und niemals bewiesene Unterstellungen und Lügen. Dagegen kommt Herr Putin, der meist von ihnen hoch verehrt wird, wie ein Engel des Lichts daher.Klar ist, daß´sowohl die USA als auch RU stets ihre eigenen Interessen vertreten, so wie das normalerweise jede Regierung eines Landes tun sollte. Wer jedoch glaubt, daß Politik eine Sache von Ehrlichkeit, Anstand und Mitgefühl sei, der hat nicht das Leben und nicht die Menschen verstanden. Es gibt weder linke noch rechte anständige Politik – alle wollen nur an die Macht und Macht über andere ausüben und dabei möglichst viel in die eigene Tasche erwirtschaften. Sämtliche Ideologien halten nicht was sie versprechen. Politiker sind von Natur aus mit einem ausgeprägten Ego ausgestattet der wenig Raum läßt für soziale Verantwortung gegenüber dem Volk, dem sie alle Wohltaten der Welt versprechen. Wenn man die Geschichte seit Marx & Engels betrachtet kann jedoch eines mit Sicherheit festgestellt werden. Sämtliche linke Regierungen haben über kurz oder lang den von ihnen regierten Staat ruiniert, ohne Ausnahme! Darunter leiden die Bürger am meisten, denen sie doch vorher das „Paradies“ auf Erden versprochen hatten. Und dennoch glauben die Menschen immer wieder von Neuem dem nächsten Scharlatan – seit Anbeginn der Menschheit. Der Mensch ist eben von Natur aus ein Ignorant und läßt sich gerne blenden. Man kann sich politisch engagieren – aber bitte nicht mit blindwütigem Haß im Herzen.

    1. Was soll nun das nur sein? In der Tat sind die USA das Empirium des Bösen. Seit ihrer Existenz gab es nur 4 Jahre, in denen die USA keine Kriege führten. Man braucht nicht lange im Internet zu forschen sondern nur ein einziges Buch zu lesen: „Der Moloch“ – von Karlheinz Deschner. Möglicherweise ist das Werk sogar im Internet kostenlos runterzuladen. Eine australische Universität gab im Jahre 1997 nach langen Untersuchungen bekannt, dass die USA seit 1945 bis zu diesem Jahr weltweit für den Tod von 45 Millionen Menschen verantwortlich waren. Inzwischen sind noch einige Millionen hinzugekommen. Noch Fragen, Hauser?

      1. hallo morbus
        deinem kommentar kann man wirklich nur zustimmen. leider gibt es immer noch zuviele „gutmenschen“ welche der meinung sind die vsa seien die guten und alles was russisch ist sei nur böse und schecht. träumer kann man dazu nur sagen. sind wohl alles bild, spiegel etc. leser welche nur diesen unsinnigen mist nachplappern, welche diese schmierenblätter von sich geben. solche leute kann man einfach nicht ernst nehmen.
        temer ist meiner meinung nach ein korrupter und hochkrimineller verbrecher welcher ohne diesen dreckigen putsch niemals zu diesem amt gekommen wäre. ich denke aber, dass das brasilianische volk dies früher oder später erkennen wird welche ratte sie als presidenten haben und diesen zum teufel jagen.

        1. paraguay-rundschau.com/index.php/2-uncategorised/3508-80-der-menschheit-leidet-an-unrealistischem-optimismus

          hier noch etwas für die gutmenschen in diesem forum

          1. Vielen Dank fuer den interessanten Link. Irgendwie bestaetigt das die schon lange gehegte Vorahnung, dass viele Menschen unrealistisch optimistisch sind. Gepaart mit Unwissen und Sturkoepfigkeit eine verhaengnisvolle Mischung.

    2. Du hast Recht, viele machen für die Unfähigkeit der Regierungen anderer Länder, egal hier oder in Europa, die USA verantwortlich, aber warum? Nur weil die anderen Länder nicht alleine gerade aus laufen können und auf jemanden warten, der sagt wo es lang geht, sind diese( USA) deswegen für alles verantwortlich. Klar ist, jeder Staat ( Weltmacht) hat seine Leichen im Keller. Während Deutschland insbesondere Deutschland sich in wieder Gutmachung vergräbt, blicken die anderen nach vorne.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.