Brücke verbrannt und politischen “Nachruf“ hinterlassen

Hohenau: In den frühen Morgenstunden des gestrigen Tages wurde in Alto Vera, Itapúa, eine Holzbrücke niedergebrannt. Die Verantwortlichen hinterließen aus Protest einen politischen “Nachruf”.

Die Holzbrücke befindet sich in der Gegend von Cuatro Bocas und der Linie 8ª Paradema im Bezirk Alto Verá, Departement Itapúa.

Nach vorläufigen Angaben bemerkten Kraftfahrer, die in der Zone unterwegs waren, dass die Brücke verbrannt worden war. Angesichts dieser Situation machten sie das zuständige Polizeirevier darauf aufmerksam.

Der von den Tätern hinterlassene Nachruf sagt aus: “Wir ziehen es vor, ohne Brücke zu bleiben, als eine solche Brücke zu haben. Das ist eine Schande, aber Wahlen stehen an”.

Infolgedessen ist die Verbindung zwischen den vorher genannten Gegenden unterbrochen.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Brücke verbrannt und politischen “Nachruf“ hinterlassen

  1. Menschen mit Rückgrat und keine opportunistischen Schleimer, wie es solche in Deutschland und in der von Merkel gekauften Presse offensichtlich immer mehr gibt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.