Brücke zwischen Paraguay und Brasilien: So wichtig wie der Panamakanal

Puerto Murtinho: Der Vorsitzende aus dem Ausschuss des Bundesstaates Mato Grosso do Sul, Paulo Correa, sagte, dass der Bau der Brücke über den Paraguay-Fluss zwischen den Städten Carmelo Peralta und Puerto Murtinho ein Stolz für alle Paraguayer und Brasilianer sein werde, um den Traum einer Verbindung zwischen dem Atlantik und Pazifik Realität werden zu lassen.

Die Aussage traf Correa während des Treffens mit dem paraguayischen Generaldirektor von Itaipú, José Alberto Alderete, in Puerto Murtinho, wo er betonte, dass diese Infrastruktur eine ähnliche Rolle wie der Panamakanal innehabe, aber mit Ausnahme, dass die Baukosten für beide Länder viel niedriger sein werden, wie ein anderes Projekt.

Nach Schätzungen belaufen sich die Kosten für die Brücke über den Paraguay-Fluss auf rund 75 Mio. USD und werden von dem binationalen Wasserkraftwerk Itaipú finanziert. Mit dem Bau werden paraguayische Unternehmen beauftragt, die nationale Arbeitskräfte einstellen. In drei Jahren soll die Brücke fertiggestellt sein.

Correa beschrieb das Projekt als ein “historischen Moment“ für beide Länder, Brasilien und Paraguay. Darüber hinaus fügte er an, dass der Gouverneur von Mato Grosso do Sul, Reinaldo Azambuja, sich bald mit dem Präsidenten, Mario Abdo Benitez, in Asuncion treffen werde, um das Vorhaben voranzutreiben.

Während der Sitzung in Puerto Murtinho, erklärte der technische Berater von der Direktion für die Koordinierung von Itaipú, Panfilo Benitez, dass die künftige internationale Verbindung über den Paraguay-Fluss eine Schrägseilbrücke sein würde, mit einer Länge von mehr als 700 Meter.

Ihre Maßnahmen und Merkmale wären ähnlich wie bei dem Bau der Brücke, die die Städte Presidente Franco und Foz de Iguazu verbinden soll. Der Spatenstich dazu fand am Freitag, den 10. Mai, statt.

Itaipú sieht die Einstellung spezialisierter Unternehmen vor, um eine vollständige Machbarkeits-, Sozial- und Umweltstudie durchzuführen. Im Rahmen einer Ausschreibung wird das endgültige Konstruktionsdesign beschlossen.

Diese groß angelegten Arbeiten von Itaipú sind Maßnahmen, die zur Ankurbelung der Volkswirtschaft, zur Förderung der Entwicklung und zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Brücke zwischen Paraguay und Brasilien: So wichtig wie der Panamakanal

  1. Expräsident Lugo hat schon 2013 den Spatenstich für eine Eisenbahn gemacht. Ist bis heute noch nicht mal angefangen worden. 2018 hat man mit der Asuncioner Metrobus begonnen. 2018 hat man das Asuncioner Metrobus-Projekt nach Aufwand einiger Millionen US$ für gar Nichts im angefangenen Zustand wieder aufgegeben. An der Costanera, die Asuncion mit Roque Alonso verbinden soll arbeiten sie schon ein paar Jahrzehnte und werden sicherlich auch fertig damit, in ein paar Jahrzehnten, sind immerhin ca. 30 Kilometer.
    Aber ich mach das auch immer so, fange da mal was an, dann fange ich dort mal was an, dann habe ich keine Lust mehr und beende mal da und fange mit hier an und höre mit dort auf, dafür fange ich mit wo an und höre mit hier auf, dann ist mir alles zu blöd und schreibe nur noch Kommentare. Im Gegensatz zu den bueneducado Amigos alles grati und franc.

  2. @Grati und Franc, der zweitletzte Satz, da haben Sie den Nagel auf den Kopf getroffen.
    „Weil es Ihnen zu blöde wird, schreiben Sie solche blöde Kommentare“!

    1. Ja. Es soll ja welche geben, die solch blöde Kommentare auch lesen. Aber Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen: Außer auf dem afrikanischen Kontinent treffen wohl keine Kommentar akkurater die Zustände in einem, diesem, Korrupt-Verfilzten-Land geführt von Korrupt-Verfilzten-Polizikern Korrupt-Verfilztes-Pueblo zu, als die meinig blöden.

  3. Manni, Sie haben sich doch von den Kommentatoren abgemeldet?
    Jetzt schreiben doch wieder, bin enttäuscht von ihnen, dass Sie Ohr Wort gebrochen haben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.