Busfahrer und zweijähriges Kind sterben bei Verkehrsunfall

Asunción: Die rücksichtslose Fahrweise zweier Busfahrer führte zu einem schweren Verkehrsunfall in Asunción. Dabei gab es zwei Opfer zu beklagen.

Laut den ersten Ermittlungen stießen zwei Busse heute Mittag an der Straßenecke Nuestra Señora de la Asunción und Humaitá zusammen. Auf den Bildern der Überwachungskameras ist zu sehen, wie der Fahrer von der Linie 12 vor dem Erreichen der Straße Humaitá weder verlangsamt noch bremst, obwohl er keine Vorfahrt hat. Zeugen berichteten weiter, auch der Fahrer von der Linie 12 sei sehr schnell gefahren.

Als Folge des Zusammenstoßes starb der Fahrer von der Linie 12. Auch ein zweijähriges Mädchen, das neben ihrem Vater im Bus der Linie 20 saß, wurde bei dem Unfall getötet. Des Weiteren erlitten mehrere Passagiere leichte Verletzungen.

Die Linie 12 musste ihre Fahrtroute ändern, weil auf der Straße Presidente Franco gebaut wird. Der Unfall verursachte ein Verkehrschaos in den umliegenden Straßen der Innenstadt von Asunción.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Busfahrer und zweijähriges Kind sterben bei Verkehrsunfall

  1. Ob das Thema der Vorfahrt klar ist, kann kein Fahrer wissen. Ob man auf der Hauptstrasse faehrt kann man wenn ueberhaupt nur von der Rueckseite eines 6eckigen Stopschildes erkennen. Die Umleitungen hier gibt’s auch gar nicht. Man wird nur von einer Baustelle weggelenkt und dann sucht man sich verzweifelt seinen weg durch die meist laecherlich schlechten Ausweichwege. Generell muss man also stets Vorsichtig fahren, denn Ausschilderung gibt’s kaum. Tragisch wenn daran gespart/geklaut wird und stetig Unfaelle passieren.

  2. Grauenvolle Bilder, ich hab Mitschnitte gesehen wo der abgetrennte Kopf des Kindes auf dem Asphalt lag…. Natuerlich haben alle Paraguayer gefilmt und niemand hielt es fuer noetig mal den Kindeskopf mit irgendwas abzudecken…..

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.