Campesino Führer aus Curuguaty wurde letzte Nacht ermordet

Curuguaty: Ein Campesino Anführer der schon seit Jahrzehnten für Land in der Zone kämpft wurde letzte Nacht von einem Mann ermordet. Vidal Vega war zudem ein wichtiger Zeuge der Parallelen Untersuchungsplattform für das Curuguaty Massaker, weswegen der PLRA Politiker Domingo Laíno alle Instanzen ausnutzen möchte, um die zu untersuchen, die etwas zu vertuschen haben. Indirekt beschuldigt er damit die Riquelme Familie bzw. die Regierung.

Vidal Vega war zudem Teil der Kommission die sich um die Opfer des Massakers kümmerten. Heute Morgen um 04.30 Uhr kamen zwei maskierte Männer auf einem Moped zu seinem Haus und erschossen ihn mit einem Schrotgewehr aus nächster Nähe. Ein verdächtiger Mann sitzt schon in Untersuchungshaft.

Seine Angehörigen nehmen ebenfalls an, dass er umgebracht wurde, damit Stille in das Curuguaty Massaker einkehrt oder was auch möglich ist, ein politischer Disput, da Vega auch ein aktiver PLRA Politiker war.

(Wochenblatt / Abc / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Campesino Führer aus Curuguaty wurde letzte Nacht ermordet

  1. …..war wohl leider nicht anders zu erwarten. Leute wie Vega stehen den schmutzigen Machenschaften interessierter Kreise im Wege und Auftragsmöder sind in Paraguay (wenn nötig auch Brasilien!) für ein Handgeld zu akquirieren…….

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.