Unasur ratifiziert Sanktion

Lima/Asunción: Nachdem am gestrigen Freitagnachmittag die Sitzung der Unasur Staatschefs zu Ende ging stand fest, dass die Suspension von Paraguay weiterhin bestehen bleibt. Die Mitgliedsstaaten einigten sich darauf, bis nach den Wahlen im April 2013 zu warten um erneut den Fall zu analysieren.

Vom nationalen Kanzleramt wurde diese Entscheidung aufs schärfste kritisiert, da schon vor der Vorstellung des positiven Lerner Berichts, der brasilianische Regierungsberater für internationale Belange, erklärte, dass sich nichts an der Meinung der Unasur gegenüber Paraguay ändern wird. Somit erkennt Francos Regierung eine Einmischung von außen, fehlende Objektivität und ideologische Handlungen in den Entscheidungen der Unasur. Eine offizielle Einladung zur Wahlbeobachtung wird aus diesen Gründen weiterhin verwehrt.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Unasur ratifiziert Sanktion

  1. Es war auch nichts anderes zu erwarten. Man sollte unseren Kanzler endlich wachrütteln, damit er sich nicht ständig falsche Hoffnungen macht um dann bitter enttäuscht zu sein.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.