Campo 9 sucht Geldgeber

Juan Eulogio Estigarribia: Die Stadtverwaltung aus der eingangs erwähnten Gemeinde, besser bekannt unter dem Namen Campo 9, ist in Not. Sie braucht eine Finanzspritze. Aber wer wird das Geld wohl zur Verfügung stellen?

Der Bürgermeister aus Campo 9, Derlis Espinola, wusste weder ein noch aus, um seinen Pflichten in der Kommune nachzukommen, denn die Kassen sind leer. Er verfasste ein Schreiben, indem er um 700.000.000 Guaranies bittet. Es ist an den Stadtrat gerichtet. Dieser Antrag wird nun im Rahmen einer Sitzung geprüft und diskutiert. Sollte er angenommen werden, dann beginnt die Suche nach den Geldgebern.

Diese dürfte, laut Insidern, schwierig werden. Denn keine Bank oder andere Finanzinstitute werden wohl kaum ohne Sicherheiten 700 Millionen Guaranies zu Verfügung stellen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Sache weiterentwickelt und ob andere Stadtverwaltungen dem Beispiel folgen werden.

Wochenblatt / Campo 9 Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Campo 9 sucht Geldgeber

  1. So kann das einer Gemeinde ergehen, wenn Grundstücks- und Gewerbesteuern sowie Verkehrsabgaben in Infrastruktur wie einen schön gepflegten Park, befahrbare Straßen, Polizei, Feuerwehr, Schulen, Elektrizität, Gas, Wasser, ScheiBe gesteckt wird und alle Gemeindebediensteten über die Jahre zu Selbstunterhaltungskosten gearbeitet haben: es ist einfach kein Geld mehr in der Gemeindekasse vorhanden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.