Cartes: Visa zur Einreise in die USA verweigert

Asunción: Wie schon vor einigen Tagen als Randnotiz veröffentlicht, wurde Ex-Präsident Cartes kein neues Visum zur Einreise in die USA gewährt. Die Gründe dafür sind vielseitig.

Hat man einen falschen Nachnamen, stammt man aus einer Grenzstadt, in der Schmuggel vorherrscht, kann es schon mal sein, dass man einem ein beantragtes Visa in die USA nicht erteilt. Im Falle von Ex-Präsident Cartes hat das sicherlich auch seine Gründe.

Kurz nachdem Cartes die Entscheidung mitgeteilt wurde, entsandte dieser den Ex-Handelsminister Gustavo Leite nach Israel, damit dieser mit Premierminister Benjamín Netanyahu Druck auf die Trump Regierung macht. Etwa genützt hat es bisher nichts.

Cartes wird mit dem Geldwäscher Darío Messer, mit der Terrorfinanzierung durch seine geschmuggelten Zigaretten in den USA und bewaffnete Gruppen in Mexiko in Verbindung gebracht. Seit Beginn seiner geschäftlichen Tätigkeiten sah dieser niemals einen Grund offen mit den Behörden zusammenzuarbeiten. Im Gegenteil, was verheimlicht werden konnte, verheimlichte man. Seine Getränkefirma in den USA wurde von einer ATF Gruppe über Jahre infiltriert. Die Verbindung seiner Bank zu Messer stellt anscheinend auch ein unüberwindliches Hindernis dar. Ob der Global Magnitsky Act etwas damit zutun hat ist derzeit noch unklar.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

36 Kommentare zu “Cartes: Visa zur Einreise in die USA verweigert

  1. Im Gegensatz zum Foto des Artikels, wird Cartes so langsam das Lachen vergehen. Und seine Amigos und Blutsbrüder werden damit auch weniger.

  2. Der wird schon noch länger lachen,siehe die Anhörung! Geld regiert die Welt,das ist fūr ihn noch lange nicht zu Ende,und man wird sehen ob die Strategie gegen ihn wirksam wird.

  3. Viele Schmutzfinke liess er als Präsident an der sehr lockeren Leine und legte sicher Dossiers an.Da werden viellecht noch viele den „Schwanz“einziehen mūssen.

  4. Haha, was will denn sein Ex-Handelsminister da gross bewirken? Wo sind denn seine Superanwälte? Können die da nicht was machen? Naja, wahrscheinlich sind sie gerade dabei verschiedene Gesetze der Geldwäschebekämpfung so umzudeuten plus alle beteiligten Staatsanwälte und Richter zu beschmieren, dass Cartes eigentlich völlig unschuldig ist.

    1. @Philipp
      Hab mal mit Cartes keine Angst,den werden sie bekommen früher oder später.Nicht nur die USA sind auf Cartes scharf andere Staaten auch.Früher oder später werden sie bekommen.Sowie er Politisch im Abseits ist wird der ein gesackt.Er hat nur eine Chance seine Schnautze zu halten und sich ins letzte Mäuseloch zu verkriechen und ganz kleine Brötchen zu Backen Über Cartes/Messer noch einige andere, stehen auf einer Roten/Schwarzenliste.
      Geldwäsche-Drogenkriminalität-Drogenkartelle-Zirgartenschmuggel Terrorismusfinanzierung,das ist keine gute Mischung.
      Wo nur wartet wird, bis es güstig ist, bis man sie an den Eiern bekommt!
      Deshalb darf er unter allen Umständen keine Imunität auf Lebenszeit bekommen.

    1. Und was beweist das? 1.) Daß Sie auch so ein blindwütiger Israel/Judenhasser sind („Schurkenstaat“) der sich schier nicht bremsen läßt und 2.) daß der Rechtsstaat Israel mit seinem Justizsystem hervorragend funktioniert. Damit nimmt Israel als einzige Demokratie im Nahen Osten eine absolute Sonderstellung ein und sollte dafür höchste Anerkennung bekommen. Nirgendwo sonst, wie in Israel, werden korrupte und teilweise kriminelle Politiker so konsequent von der Justiz verfolgt. Das ist entscheidend, nicht daß es korrupte und verbrecherische Politiker gibt – die gibt es überall. Dazu müssen wir nicht weit sehen. Blicken wir nach Paraguay oder Deutschland. In Deutschland wird Merkel wegen offen erkennbarem Rechtsbruch nicht verurteilt und das Bundesverfassungsgericht weist Klagen gegen sie aus Nichtigkeitsgründen zurück.

      1. Lieber Manni!
        Schon wieder sprichst Du mir aus dem Herzen.
        Wie kann man nur so blöd sein, von einem Schurkenstaat zu sprechen, der den Regierungschef in mehreren Verfahren anklagt. Verzeihung, Gerhard, aber das war nun wirklich spitzenblöd!

  5. The United States are Preparing a War Between Latin-American States

    By Thierry Meyssan (von heute)
    The Pentagon is planning to assassinate an elected head of state, ruin his country, and undermine the unity of Latin-America.
    Off the record: d.h. so nebenbei: Die USA bereiten einen Krieg zwischen lateinamerikanischen Staaten vor.
    Das Pentagon plant, einen gewählten Staatsschef ermorden zu lassen, sein Land zu ruinieren und lateinamerikanische Staaten gegeneinander aufzuwiegeln. Logisch: Venezuela hat die weltweit größten Öl- und sehr wahrscheinlich auch die größten Goldreserven der Welt. Also: nix wie ran und ausbeuten.
    Sicher ist der Franzose Thierry Meyssan ein böser FSB-Agent. Auf keinen Fall ist er ein Lutheraner!

    1. Sie glauben wirklich allen Mist, Hauptsache er entspricht Ihrem kranken Weltbild. Es wird so viel gelogen und als Wahrheit in die Welt gesetzt, daß sich die Balken biegen. Schauen Sie nach Deutschland, wie das Volk durch Presse und selbsternannten „Experten“ und verkrachten Wissenschaftlern manipuliert wird. Aktuell gibt heute SPIEGEL bekannt, daß in ihm in der Vergangenheit gefälschte Berichte zur Veröffentlichung kamen. Da wird doch nur etwas zugegeben, was sich nicht mehr verheimlichen ließ. Und was ist mit der großen Anzahl nicht bekannter Lügengeschichten? Anstatt daß Sie ständig hier Bezug nehmen auf nicht beweisbare Storys (nur Verschwörungstheorien und einseitige Haßartikel gegenüber Christen, Juden und den USA!!!!) wäre es mal angebracht, daß Sie sich eine eigene Meinung bilden und dazu stehen. Das scheint mir bei Ihnen eher eine Fehlanzeige zu sein. Und so etwas will Professor gewesen sein. Da wäre mir ein Schrotthändler mit klarem Verstand zig mal lieber.

      1. Das US-Imperium überzieht die Welt mit Krieg. Absichtlich.
        http://www.nachdenkseiten.de
        von gestern. Unbedingt lesenswert für alle, die allen Mist glauben.
        Mannilein: den größten Mist glauben doch Sie: Die „heilige“ Luther-Bibel.
        Lesen Sie endlich: André Glucksmann: die Macht der Dummheit. Vielleicht erkennen Sie sich wieder.

        1. Dies Dumm-Lektüren haben Sie schon mehrfach hier empfohlen. Vermutlich weil Sie davon nicht genug bekommen können. So formiert sich eben ihr „besonderes Weltbild“ – die Ergebnisse davon erleben wir hier beinahe täglich. Und was Ihren dumpfen US-Haß (neben dem Christen- und Judenhaß) betrifft, Sie bringen ständig Ursache und Wirkung durch einander. Aber von Kleingeistern und politischen Wirrköpfen ist das ja auch nicht anders zu erwarten. Manche haben ein Brett vor dem Kopf, andere wieder Stacheldraht – so hat jeder seine speziellen Probleme.

          1. Nein, Manni. Caligula ist sicher kein Juden- und Christenhasser. Vermutlich sind sie ihm sogar ziemlich egal, nur hat er eine Abneigung gegen Leute, die ihm den Glauben, egal welche Religion, aufzwingen wollen bzw. Gott als das Allheilmittel predigen. Das ist absolut legitim, dass er diese Leute nicht ernst nimmt.
            Caligula meinte selbst, er hätte jüdische Freunde – der Zionismus hingegen, das ist sehr wohl verachtenswert.

      2. Mannilein: Laienprediger und Religionsfanatiker werden von moralischen Lüsten getrieben, nicht von Verantwortung oder Weitsicht. Man bedenke: Wenn der nützliche Idiot nutzlos geworden ist, dann ist er nur noch ein Idiot.
        Übrigens: der Schrotthändler sind doch Sie, schon vergessen?

      3. Thierry Meyssan ist nicht nur ein hervorragender Journalist, der mit hoher Sachkenntnis und Fachkompetenz ausgestattet ist, seine Artikel sind auch grundsätzlich exzellent recherchiert. Ihn mit Auftragsschreibern von Schmierblättern in Deutschland zu vergleichen, ist eine Beleidigung.

      1. Warten wir ab und sehen, wer recht hat?! Wie gut dass niemand weiss dass ich Rumpelstilzchen heiss.
        Die USA sind auf dem Weg zu einer neo-feudalen Gesellschaft. Um Amerikas Überlegenheit zu bewahren, versuchen Trump und seine Regierung, die Nation in eine neo-feudalle Gesellschaft umzuwandeln, in der der Präsident der neue Kaiser ist, die Finanzelite die Lehnsmänner und die einfachen Bürger zu Leibeigenen werden.
        Quelle: Gefira, Brüssel, ein sogenannter Think Tank oder Denkfabrik vom 27.11.2018
        für Dödel und Lumpenproletariat ungeeignet.

  6. Die USA stellen sich gern als Hüter der Demokratie, als Verfechter der Menschenrechte, Hüter des Völkerrechts und Vorbild der Rechtsstaatlichkeit dar. Ein Anspruch, dem die USA in keiner Weise gerecht wird. Denn seit über 150 Jahren belügen die USA die Welt und die eigenen Bürger und ist seit über 150 Jahren der schlimmste Kriegsteiber auf unserem Globus. Die Militärallianz der NATO wurde ursprünglich als Verteidigungsbündnis deklariert, hat aber in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Angriffskriege geführt und Tod und unermeßliches Leid über Millionen von Menschen gebracht.
    Quelle: F. William Engdahl, USA
    Anmerkung: noch so einheimlicher FSB-Agent. Nur Laienprediger, Dödel und/oder Naivlinge wollen o.g nicht wahrhaben.

    1. Nachtrag: vor einigen Monaten fürte das PEW research institute, USA, eine weltweite Befragung durch. Man wollte von den Menschen wissen, wer ihrer Meinung nach die größte Gefahr für den Weltfrieden darstellte. 86 % antworteten: die USA.
      Anmerkung: sicher alle kommunistisch underwandert. Oder wird das PEW Institute vom FSB bezahlt? Ode von Christen- und Judenhetzern?

      1. Schon im Kindergarten fielen sie unangenehm auf – die psychisch gestörten Kinder, die zwanghaft immer das letzte Wort behalten wollten. Wenn es ganz schlimm wurde, möglichst noch im Doppelpack – und wenn es noch so falsch war oder nur nachgeplappert wurde was andere Dummschwätzer in die Welt setzten, ohne Akzeptanz der Fakten.

        1. Der Sicherheitsberater John Bolten, USA., koordiniert derzeit eine False Flag Operation kontrolliert und organisiert zwischen Ivan Duque, Präsident Kolumbiens, und dem zukünftigen Vize-Präsidenten Brasiliens. So werden derzeit 734 Söldner in Tona, Kolumbien, auf eine False Flag ausgebildet. False Flag: es geschieht irgendetwas Nachteiliges, was einem anderen, in diesem Falle Venezuela, in die Schuhe geschoben werden soll. D.h. es wird ein Grund gesucht, in Venezuela militärisch zu intervenieren. Kolumbien und Brasilien schreien dann um Hilfe, die die USA dann sehr gerne anbieten.
          Woher ich das weiß? Nicht vom FSB sondern vom SHISH, dem albanischen Geheimdienst
          Tja, Mannilein: man muß nicht nur gute und wichtige Quellen haben, Fremdsprachen beherrschen und vor allem auch verstehen, was gemeint ist. Das Lesen der Luther-Bibel und der Bildzeitung genügt einfach nicht. Weil Sie vorgenanntes nicht beherrschen, d.h. keine Quellen haben, keine guten Fremdsprachenkenntnisse nachweisen können und vor allem nicht die Intelligenz, um das Geschriebene zu verstehen, werden Sie aggressiv und greifen zu Platitüten und Dummschwätz. Das hilft der Menschheit leider nicht weiter.

          1. Nachtrag: Der zukünftige, rechtsextreme Präsiden Jair Bolsonaro sagte am Dienstag dieser Woche, dass er alles tun wird, die Regierungen von Venezhuela und Kuba zu stürzen, ganz im Sinne der US-Verbrecher, die zusammen mit der EU die Hautpschuld an der Misere der Bevölerung Venezuelas tragen – wegen ihrer Boykotte. Sie sind halt alle gierig auf die Öl- und Goldreserven Venezuelas. Das Volk interessiert sie einen Sch– dreck.
            Quelle: Website von Professorchen Chossudovsky, Kanada
            die letzten beiden Sätze habe ich hinzugefügt.

  7. Cartes hat nun sein Visum. Ab in die USA. Am besten nimmt der die Laienprediger mit und läßt sie dort, vorzugsweise im so genannten Bibelgürtel, wo die radikalen Evangeliken das Sagen haben. Guten Flug! Gerne übernehme ich die Kosten für die Laienprediger, Flug einfach, Holzklasse.

  8. Trump will: Rückkehr zur Monroe-Doktrin. Kontrolle Lateinamerikas durch die USA. Dennoch, und das ist kontraproduktiv: Beherrschung der Welt durch das größte und beste Waffenarsenal.
    Völlige Unberechenbarkeit
    Quelle: Norbert Baron von Handel, überzeugter Christ, Österreich
    Ist denn niemand mehr da, der die USA noch liebt und nicht kritisiert? Ja, hier treibt sich jemand um, der von Tuten und Blasen keine Ahnung hat und sein Weltbild von Hollywood-Schnulzen und der Bildzeitung geformt hat.

  9. Und wenn es so wäre, daß die USA militärisch gegen Venezuela vorgehen – wo ist dann das Problem? Ich hoffe sehr, daß dies schon bald der Fall ist, denn diese kommunistischen Verbrecher unter Maduro mißhandeln ihr eigenes Volk. Wer außer den USA sollte nach Ihrer Meinung dem Volk von Venezuela zu Hilfe kommen?? Vielleicht die Russen oder die Chinesen? Und genau so war das schon immer in den letzten 70 Jahren nach dem 2. Weltkrieg. Die Kommunisten stachelten überall zu Umstürzen auf, unterstützten „Befreiungsbewegungen“ die mit Mord und Totschlag den „Frieden“ herbei prügeln und foltern wollten. Ohne die USA wäre Europa schon längst unter dem Joch der Kommunisten und mit Europa der Rest der freien Welt. Sie aber verdrehen in böswilliger Absicht und in blankem USA-Haß sämtliche Fakten, verdrehen bewußt Ursachen und Wirkungen. Genau so wie Sie hier seit Monaten blanken Christenhaß verbreiten. Behalten Sie ihren Mist für sich und traktieren Sie damit besser ihre nähere Umwelt, sofern sie sich das gefallen lassen. Allerdings ist heute festzustellen, daß die USA mit Trump noch nie einen solche dummen Präsidenten in ihrer Geschichte hatten. Er wird möglicherweise tatsächlich das Kunststück vollbringen, die Welt in eine Katastrophe zu stürzen in seinem Wahn.

    1. Hier versuchen sich kleingeistige Geschichtsfälscher und Haßprediger. Es kommt nicht darauf an irgend welche Informationen aus gelenkten Quellen zu verbreiten, sondern der Wahrheit gerecht zu werden. Ohne die USA gäbe es heute noch die UDSSR, mehr noch, wäre Europa und der Rest der Welt schon längst dem Kommunismus unterworfen. Es gäbe damit keine freien Gesellschaften und Demokratien, sondern es herrschten Willkür, Unterdrückung Andersdenkender, Verbannung, Mord, Folter und Totschlag. Eben all das, was der Kommunismus so unter Freiheit versteht. Nur ein kleines Beispiel: Wer hat denn die Freiheit Berlins verteidigt, als die Russen 1948 die Berlin-Blockade verhängten? Doch mit einseitigem Blickwinkel und in böswilliger Absicht wird immer wieder von den gleichen Zeitgenossen dumpfer USA-Haß verbreitet, hinterlegt mit „Fakten“ von ihresgleichen. Damit wird der Wahheitsgehalt ihrer Lügenpropaganda und Geschichtsfälschung aber auch nicht besser.

      1. Mannilein: vielleicht wissen Sie etwas mehr über das, was in der „Heiligen“ Schrift steht, aber über das Weltgeschehen wissen Sie so gut wie nichts. Traurig aber wahr. Das Lesen der Bildzeitung und des Kirchenblätchens reicht einfach nicht. Es gibt außer Ihnen noch ein paar andere, die sich aus Unkenntnis an Hollywood Schnulzen aufhängen und glauben, sie wissen etwas. So einfahc ist das nicht.

  10. Es ist mal wieder soweit.
    1. Wer von Euch war beim Umsturz in Venezuela 1992 dabei?
    Genau, ich war dabei und verließ mit dem letzten Flieger nach Kolumbien-Medellin,
    wo es auch nicht wirklich viel besser war.
    Nach 1 Jahr Drogenkrieg der allerübelsten Sorte wurde der damalige Drogenboss vom Balkon geputzt.
    Wegen erhöhter Anschlagsgefahr war ich knapp 3.6 Jahre versteckt bevor es dann im Norden zu Verhandlungen mit der Guerrilla kam. Usw,usw…..
    Diesen dummen Amerika und Kommunismussquatsch hier aller Beteilligten die ihre Infos aus den Nachrichten beziehen kann ich nur raten: Schaltet den PC mal aus und schaut Euch das echte Leben an.

    mfg

  11. Zum eigentlichen Thema zurück. Cartes fühlt sich offensichtlich in Paraguay „politisch verfolgt“ und möchte wohl gerne schnell das Land verlassen. Da hätte ich einen Geheimtip für ihn: Einreise nach Merkel-Deutschland und ASYL, ASYL rufen. Dann kann ihm nichts mehr passieren und er kann die deutsche „Unterkultur“ im Sinne von rot-grün bereichern.

    1. Chair of the Defence Committee at the Israeli Parliament Avi Dichter has called for killing all the Palestinians in the Gaza Strip.

      Übersetzung: Der Vorsitzende des „Vereitidungskommittees des israelischen Parlaments Avi Dichter ruft dazu auf, jeden Palästinenser im Gaza-Streifen zu ermorden.
      Weiter: Sie zu töten bedeutet nichts, denn sie sind alle Nazis.
      Quelle: Website von Professorchen Michael Chossudowsky, Kanada von heute
      Mit solchern Verbrechern und Lumpenpack identifizieren sich Leute wie Mannilein. Wie traurig. Die Israelis stehen den Palästinensern tagtäglich ihr Land, reißendie Olivenbäume raus, siedeln sich an und wenn die Palästinenser sich wehren sind sie die bösen Terroristen. So einfach ist das Weltbild von Mannilein geschnitten. Auf der Website der http://www.nachdenkseiten.de von heute ist zu lesen, dass Netanyahu mit rechtsradikalen Europäern fraternisiert.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.