Celeste Amarilla: “Die besten Werke der neuen Regierung sind die Rückzieher”

Asunción: Selbst die Colorados müssen zugeben, dass in den ersten 8 Monaten der Regierung viele Sachen umgesetzt und dann wieder rektifiziert bzw. eingestampft wurden. Die liberale Senatorin Celeste Amarilla feierte den neuen Rückzieher bezüglich der Immunität. Sie versicherte, dass die besten Werke dieser Regierung “ihre Rückzieher” seien.

“Ergo hat die Opposition Recht, denn alles, was die Opposition und die Presse hervorgehoben haben und was sie rückgängig gemacht haben, ist letztendlich das Beste, was sie bisher getan haben”, fügte sie hinzu und erweiterte: “Sie forderte Peña auf, die Rückzieher als eine Überprüfung der Maßnahmen zu betrachten, zu denen ihn sein Team zwingt”.

Honor Colorado hat gestern Morgen zwei Anträge eingereicht, um die Aufhebung des Senatsbeschlusses Nr. 502 zu beantragen, mit dem der Colorado-Sektor seinen Kollegen Hernán Rivas, Erico Galeano und dem Oppositionsabgeordneten Rafael Filizzola die parlamentarischen Immunitäten zurückgegeben und damit den Ermittlungsprozess in den von ihnen bearbeiteten Fällen gestoppt hatte.

Während der Sitzung am gestrigen Mittwoch nutzte die Kollegin und Senatorin Blanca Ovelar die politische Situation im Senat in Bezug auf die “Zurückgabe der Immunität”, um ihre Kollegen aufzufordern, die Entscheidung über den Verlust der Amts zu überprüfen, von der die Senatorin Kattya González betroffen war. “Ich war nie dafür”, sagte Ovelar.

Wochenblatt / El Nacional

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Celeste Amarilla: “Die besten Werke der neuen Regierung sind die Rückzieher”

  1. Naja, geht so. Sicherlich sind die Rückzieher der Verwalter des Kleinviehs, welches auch Mist macht, nicht schlecht. Schmuggel, Korruption, Geldwäsche, Drogen- und Waffenschieberei finde ich abe fast noch äs bizzeli besser uh, uh, uh.

    22
    7
    1. Dieses Frauenzimmer @Muss schreibt hier offensichtlich nur um die Gendersprache der Grünen den Lesern schmackhaft zu machen und anzugewöhnen.
      Das ist eine Taktik die die hier verfolgen um die Leser mit der Gendersprache absichtlich zuzumüllen und den Leuten so durch vor die Fresse halten dieser Sprache das herunterzuwürgen.
      Solche Flittchen faßt niemand ohne Kneifzange an.
      Würde mich nicht wundern wenn diese Muss aus dem inneren Zirkel des Wochenblatts käme und eine Beamtin der Bundesrepublik wäre mit expliziter Weisung hier den Leute diese Gendersprache ständig vor den Augen zu halten damit sie deren Anblick gewohnt werden. Da steckt System dahinter denn die Kommentare sind gänzlich unleserlich und machen keinen Sinn.
      Z.B. mein Problem daß mein WordPress bzw WB Konto ständig das Passwort von selbst wechselte und ich ausgeloggt wurde ist seit dann behoben als ich das Datum zwischen denen mein Account gut funktionierte und wann nicht hier mal publik machte. Nick antwortete dann darauf auch. Seit dem ist das Problem nie mehr aufgetaucht. Schlagartig. Das bedeutet da wurde Personal gefeuert oder die Weisung wurde abgeändert da doch zu offensichtlich mit welchem Ziel mein Account ständig behindert wurde. Das muß damals aus dem inneren Zirkel des Wochenblatts gekommen sein oder eben irgendwelche Beamte die hier der ausgerissenen Leserschaft nun die BRD und deren Agenden schmackhaft machen sollen.
      In dem Sinne wird hier weiter von dieser Muss die Gendersprache propagiert.
      Das Standarddeutsch ist das was Martin Luther damals in seiner Lutherbibel 1545 benutzte. Also die Deutsche Sprachgesellschaft kann da schon nicht mehr hereinpfuschen denn das Buch ist schon mal fertig geschrieben worden.
      Die heutigen Deutschen können das Deutsch nicht mehr verändern da das einzig offizielle Deutsch das von Luther 1545 war und ist.
      Wenn diese Muss also kommentieren will dann muß es in ordentlichem Deutsch sein oder der Kommentar muß gelöscht werden.
      Ich habe mir ja auch eine ordentliche Tastatur angeschafft um richtig Deutsch schreiben zu können indem ich diese englische auf Deutsch programmierte. Also da dürfen nicht zu viele orthographische Fehler sein, Sätze müssen klassisch sein und im klassischen Sinne Sinn machen und der Satzbau muß korrekt sein im klassischen Sinne. Sonst muß der Kommentar wegen Rechtschreibfehler und mangelndem Satzbau gelöscht werden.
      Zu viele Anglismen sollte man auch verbieten indem der Kommentar gelöscht wird.
      Wenn sie Englisch schreiben wollen so sollten sie schon ganz in englisch schreiben – das ginge.
      Diese @Muss ist sicherlich eine links grüne Troll die hier die Agenda von Roth, Faeser & Co. verbreiten soll. Ganz klar soll da die Gendersprache den Leuten hier nahegelegt werden um diese denen anzugewöhnen durch fortwährendes sehen dieses Mülls.
      Das gehört hier verboten und ein Mindestmaß an korrekter Orthographie und Satzbau sollten schon Voraussetzung sein um hier kommentieren zu dürfen. Ich möchte nicht daß zugelassen wird daß Kommentare von dieser Muss unter meinen gepostet werden. Da steckt System und Taktik dahinter denn ganz offensichtlich beherrscht diese Person die klassische deutsche Sprache hervorragend.

      9
      5
  2. Der “beste” Rückzieher war die Entscheidung, die 200 Itaipu-Ansgestellten ohne Grund zu entlassen um sie dann wieder (bis auf ein paar Ausnahmen) wieder unter Vertrag zu setzen. Man könnte das Attribut “planlos” dieser Regierung vorwerfen. Tue ich aber nicht, denn man weiß, dass alle Entscheidungen von Cartes und seinem engsten Beraterzirkel in diesem Land getroffen werden. Die können natürlich nicht vollumfänglich wissen, bzw. ist es ihnen eh scheißegal wie die Gesetze, von denen sich bestimmt nicht wenige widersprechen, sind. Das können die Spatzenhirne von Abgeordneten natürlich auch nicht wissen, aber dazu haben sie ja ihre Berater. Aber diese Berater haben ja eh nichts zu melden. Die sind nur dazu da ihnen in weniger wichtigen Themen zu erklären, wie die Situation im Land ist. Grundsätzlich wird nur gestimmt, wie es der Führer befiehlt. Da kann auch ein Ovelar sagen 100 Mal sagen “Ich war nie dafür”, er muss sich HC fügen. In Deutschland sagt ma Fraktionszwang dazu hier in Paraguay Führergehorsam.

    11
    3

Kommentar hinzufügen