Chaco: Reparatur ausgeschlossen

Fuerte Olimpo: Straßenbaumaschinen der Departementsverwaltung sind in reparaturbedürftigem Zustand. Mennoniten reparierten bereits drei davon. Wegen fehlender Fonds können sie nicht abgeholt werden.

Marlene Ocampos, Ex Gouverneurin und aktuelle Abgeordnete für das Departement Alto Paraguay, erklärte neue Straßenbaumaschinen im Firmengelände der Victoria S.A. abgestellt zu haben, damit nichts gestohlen wird. Übernommen hat der neue Gouverneur Alcibiades Rodríguez jedoch Maschinen, die keineswegs einsatzbereit sind. Angestellte der Victoria S.A. sind für den schlechten Zustand jedoch nicht verantwortlich.

Drei davon wurden schon nach Loma Plata gebracht, wo sie repariert wurden. Doch wegen fehlender Mittel in Höhe von 50.000.000 Guaranies können diese nicht bezahlt und nach Fuerte Olimpo gebracht werden. Rodríguez versucht nun vom Finanzministerium Mittel dafür zu erhalten. So lange kein Geld bereitgestellt wird, leiden die Bewohner weiter unter Isolation. Einziger Silberstreif am Horizont ist die Vereinbarung zwischen dem MOPC und dem Militär, wodurch derzeit Straßenbaumaschinen in das Departement Alto Paraguay verlagert werden.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.