Ciudad del Este hat einen neuen Bürgermeister

Ciudad del Este: Nachdem die Intervention der Stadtverwaltung offiziell beendet ist, hätte Sandra McLeod zurückkehren können. Dank eines Deals zwischen ihr und ihrem einst ärgsten Feind übernimmt dieser zu ihren Konditionen.

Die Stadtratsmitglieder von Ciudad del Este wählten heute Juan Ángel Núñez zu ihrem Stadtratsvorsitzenden. Ebenso nahmen sie das Rücktrittsgesuch von Sandra McLeod an und wählten als ihren Nachfolger Celso Miranda, der Kelumbu genannt wird. Bis zu den nächsten Bürgermeisterwahlen bleibt dieser der Ersatzbürgermeister.

Mit einer leichten Stimmenmehrheit haben Sandra McLeod und ihr Ehemann doch noch das bekommen was sie wollten. Sie spalteten die Einheit zwischen Kelumbu und Payo Cubas und gewannen ihn für ihre Sache. Anzunehmen, dass dabei Geld im Spiel war ist nicht beweisbar. Cubas distanzierte sich schon vor wenigen Tagen öffentlich von seinem einst engstem Vertrauten.

Dennoch ist nicht klar inwiefern Kelumbu tatsächlich dieses Amt ausführt, da von Regierungsseite weiterhin die Kontrolleurin Carolina Llanes als Bevollmächtigte angesehen wird. Die Eidabnahme von Kelumbu ist wie ein Staatsstreich des Zacarías Irún Klans auf Stadtebene zu verstehen.

Der Kongresspräsident Silvio Ovelar fragte bei einem Interview mit einem Radiosender mit welchen Stimmen Ceslo Miranda “Kelembu“ Bürgermeister wurde. Kelumbu ist ein Outsider der für das Gleiche steht wie die Vorgänger. “Wir transformieren uns in der Politik zu Transvestiten“, schob Ovelar hinterher.

Wochenblatt / Hoy / Última Hora / Ñanduti

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Ciudad del Este hat einen neuen Bürgermeister

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.